Bielefeld SVB-Trampolinturner holen dreimal Gold in Lage

Alle erreichen bei den Jahrgangswettkämpfen das Finale

Bielefeld. Zum ersten Leistungsvergleich auf Landesebene trafen sich die Trampolinturner zu den Westfälischen Jahrgangswettkämpfen im lippischen Lage. Erfreulich war die wieder angestiegene Teilnehmerzahl im Vergleich zu den vergangenen Jahren. Die SV Brackwede reiste mit sieben Aktiven an, davon vier Debütanten - und alle erreichten das Finale. Yannnick Guthy holt bei den Schülern den dritten Platz Den Auftakt machten wie immer die Jüngsten. Merrit Wischer war die einzige Starterin des Jahrgangs 2012 und wurde deshalb an diesem Tag zu den zwei Jahre älteren Mädchen hochgestuft. Ihre Kürwertungen zeigten, dass sie auch in dieser Altersgruppe mithalten kann. Doch nach dem Abbruch in der Pflicht war für sie kein Treppchenplatz mehr möglich. Sie wurde Fünfte. Gleich vier Bielefelder starteten im Jahrgang 2008-2009. Einen sehr ordentlichen Wettkampf präsentierten Artur Zoludev und Maat Knieps, die Vierter und Sechster wurde. Ein sehr spannendes Duell um den Sieg lieferten sich Liv Girod und Tira Knöner. Beide erzielten die besten Punktzahlen des Tages, und Liv Girod setzte sich zum dritten Mal in Folge bei diesem Wettbewerb durch. Nach einem Jahr Trainingspause triumphierte Ilea Girod im Jahrgang 2005 - 2007, in dem mit 22 Teilnehmerinnen die größte Gruppe am Start war. Sie erzielte dabei die drittbeste Gesamtpunktzahl. Sehr überraschend stand Yannick Guthy bei den Schülern nach dem Vorkampf auf Platz drei, den er im Finale erfolgreich verteidigte. Das SVB-Ergebnis komplettierte der Sieg im Mannschaftswettbewerb, in dem Schwestern Liv und Ilea Girod, Tira Knöner und Maat Knieps turnten.

realisiert durch evolver group