Im Finale: Die Bielefelderin Jasmina Abdou, die für TuRa Elsen startet. - © TuRa Elsen
Im Finale: Die Bielefelderin Jasmina Abdou, die für TuRa Elsen startet. | © TuRa Elsen

Bielefeld Jasmina Abdou im Endspiel der Tennis Junior Open

Beim stark besetzten Turnier in Lippstadt erreicht Lisann Brinkmann das Viertelfinale

10.01.2019 | Stand 09.01.2019, 19:02 Uhr

Bielefeld. Die 16. McDonald?s Junior Open im Tennispark Lippstadt hielten das, was sie versprachen: erstklassiges nationales Jugendtennis. Die Turnierorganisatoren Antonius Luig (Referent Turnierwesen im Tennisbezirk Ostwestfalen Lippe) und Jürgen Listing (Verbandstrainer) waren wieder begeistert über die große Resonanz: "14 der 17 Landesverbände meldeten ihre besten Youngsters." Und der Präsident des Westfälischen Tennis-Verbandes Robert Hampe ergänzte: "Bei unserer 16. Auflage hatten wir wieder eine hervorragende Qualität der Teilnehmerfelder, 36 von 80 möglichen TOP-20-Spielern waren am Start." Die Turnierorganisatoren waren auch mit den sportlichen Leistungen hochzufrieden. Die Jugendlichen zeigten durchweg tolles Tennis auf hohem nationalem Niveau. Davon konnte sich auch Bundestrainer Peter Pfannkoch überzeugen, der an allen drei Tagen die Veranstaltung besuchte und eine positive Tendenz zu mehr Variabilität in der Spielauffassung feststellte. Mit einem Titel, zwei Finalteilnahmen und einem Halbfinale war der Württembergische Tennis Bund der erfolgreichste Landesverband, gefolgt von Bayern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen-Bremen. Bei den Juniorinnen U 12 war der Wettbewerb topbesetzt wie beim DTB-U-12-Masters: 13 der besten 20 Mädchen aus Deutschland waren am Start. Die an Position fünf gesetzte Lisann Brinkmann (Tennispark Bielefeld, DTB 7) aus Westfalen wurde mit Erreichen des Viertelfinals ihrer Setzposition gerecht. Gegen die spätere Finalistin unterlag sie nur knapp in drei Sätzen mit 6:4 2:6 2:6. Sieben TOP-20-Spielerinnnen standen auf der Teilnehmerliste bei den Juniorinnen U 14, angeführt von der Westfälin Jasmina Abdou (Tura Elsen, DTB 12). Die Bielefelderin spielte sich mit zwei glatten Siegen ins Halbfinale, in dem sie in einer umkämpften Partie knapp in drei Sätzen die an sieben gesetzte jahrgangsjüngere Anna Ceuca (TC Tachenberg, DTB 20) mit 6:3 1:6 6:3 bezwingen konnte. Im Finale gegen die jahrgangsjüngere Josy Daems (TC Sparta Nordhorn, DTB 13) konnte sie die 5:3-Führung im ersten Satz nicht nutzen und unterlag nach Satzverlust deutlich mit 5:7 1:6.

realisiert durch evolver group