0
Start zum Weihnachtscross 2018: Der spätere Sieger Elias Sansar (Nr. 601) geht, gefolgt vom späteren Zweitplatzierten über 16 Kilometer, Nils Pöhlker (Nr. 987), auf die verschneite Strecke. - © Andre Schneider
Start zum Weihnachtscross 2018: Der spätere Sieger Elias Sansar (Nr. 601) geht, gefolgt vom späteren Zweitplatzierten über 16 Kilometer, Nils Pöhlker (Nr. 987), auf die verschneite Strecke. | © Andre Schneider

Bielefeld Sansar siegt im Schnee von Borgholzhausen knapp vor Pöhlker

Leichtathletik: Michelle Rannacher und Franzi Bossow sind nur wenig langsamer als Elias Sansar, an den TSVE-Triathlet Nils Pöhlker unerwartet dicht heran läuft

18.12.2018 | Stand 17.12.2018, 19:16 Uhr

Bielefeld. Winterliche Bedingungen mit Schnee und Glätte prägten den 46. Borgholzhausener Weihnachtscross, der dennoch insgesamt mehr als 900 Teilnehmer anlockte - 695 von ihnen beendeten den Hauptlauf über 16 km. Wegen der schwierigen Bodenverhältnisse waren schnelle Zeiten oder gar Streckenrekorde diesmal kein Thema, nur Platzierungen und Abstände zählten. Und da ergab sich Überraschendes: Noch nie war der Rückstand einer Siegerin auf den Sieger so gering.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group