Immer für einen Sieg gut: Robiel Weldemichael wird in der kommenden Saison das Trikot der SV Brackwede tragen. - © Jan Braun
Immer für einen Sieg gut: Robiel Weldemichael wird in der kommenden Saison das Trikot der SV Brackwede tragen. | © Jan Braun

Bielefeld Robiel Weldemichael startet künftig für die SV Brackwede

Der 26-Jährige hat in der Volkslaufszene längst einen bekannten Namen und gilt als großes Talent auch für die Marathonstrecke

Hartmut Kleimann
ID 356

Bielefeld (hakl). Die Bielefelder Läuferszene erhält zum Jahreswechsel Verstärung eines erfolgreichen Akteurs: Robiel Weldemichael von der Laufgruppe "Delbrück läuft" wird in der kommenden Saison das Trikot der SV Brackwede tragen. Der aus Eritrea stammende 26-Jährige sorgte in den vergangenen Jahren mit immer neuen Bestzeiten bei den diversen Läufen der Region, wie zum Beispiel der Serie des Hochstift-Cups, für Furore. Trainiert von Bernhard Hoppe-Biermeyer ist aber nun für den Athleten eine neue Zeit angebrochen. Denn auf eigenes Betreiben hin haben die Delbrücker für ihren Sportler eine neue Trainingsgruppe gesucht, weil auch Hoppe-Biermeyer selbst durch sein Mandat im Landtag nicht mehr die gewünschte Zeit hat, um sich um den Ausdauersportler ausreichend zu kümmern. Die haben die Delbrücker nun mit der SV Brackwede gefunden. Dort wird Weldemichael in die Gruppe von Trainer Thomas Heidbreder wechseln, der gerade erst seinen erfolgreichen Langstreckler und vielfachen Kreisrekordler (siehe Text oben) Amanal Petros zum TV Wattenscheid ziehen lassen musste. "Robiel hat sehr viel Potenzial, sollte aber in Ruhe aufgebaut werden, weil er im Grunde genommen noch gar nicht so lange läuft", sagt Hoppe-Biermeyer, der die Zukunft des 26-Jährigen auch durchaus beim Marathon sieht. "Wenn er den nächsten Entwicklungsschritt machen will, dann ist der Wechsel jetzt genau richtig", fügt er an.

realisiert durch evolver group