0
Da gab es kein Durchkommen: Hier stellen Johannes Krause (2. v.l.), Mario Bergen (im Hintergrund) und Arne Kröger die Räume zu. Die Abwehr der TSG A-H Bielefeld stand gegen Tabellenführer Hamm-Westfalen II extrem sicher. - © Oliver Krato
Da gab es kein Durchkommen: Hier stellen Johannes Krause (2. v.l.), Mario Bergen (im Hintergrund) und Arne Kröger die Räume zu. Die Abwehr der TSG A-H Bielefeld stand gegen Tabellenführer Hamm-Westfalen II extrem sicher. | © Oliver Krato

Bielefeld TSG A-H Bielefeld siegt ungefährdet

Handball-Oberliga: Mit einem souveränen 27:21 gegen den bislang ungeschlagenen Primus Hamm-Westfalen II schafft die TSG den Anschluss an die Spitze

Gregor Winkler
08.10.2018 | Stand 07.10.2018, 20:45 Uhr

Bielefeld. Nach dem vergangenen Heimsieg gegen Oberaden hatte sich der Jubel auf Seiten der TSG A-H Bielefeld noch recht zögerlich entwickelt. Nach dem aktuellen Auftritt in der Seidensticker-Halle entlud sich die Freude kurz, aber ehrlich im dicht zusammengerückten Mannschaftskreis. 27:21 (18:12) hieß es nach 60 zumeist kurzweiligen Minuten gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Hamm-Westfalen II.

realisiert durch evolver group