Neu bei Arminias U 19: Trainer Carsten Rump (hinten l.) mit den Zugängen (hinten v. l.) Steffen Westphal, Phillipp Dieckmann, Dean Peitzmeier, Dejan Duric, Fin-Lucas Rathert, Niklas Sewing, Nick Flock, Co-Trainer Andre Kording sowie (vorne v. l.) Hapsuno Yildiz, Simon Winter, Tom Fuhrmann, Batuhan Dogan, Tobias Fraedrich, Can Özkan, Kevin Schmidt, Siya Cerutti, - © Christian Weische
Neu bei Arminias U 19: Trainer Carsten Rump (hinten l.) mit den Zugängen (hinten v. l.) Steffen Westphal, Phillipp Dieckmann, Dean Peitzmeier, Dejan Duric, Fin-Lucas Rathert, Niklas Sewing, Nick Flock, Co-Trainer Andre Kording sowie (vorne v. l.) Hapsuno Yildiz, Simon Winter, Tom Fuhrmann, Batuhan Dogan, Tobias Fraedrich, Can Özkan, Kevin Schmidt, Siya Cerutti, | © Christian Weische

Bielefeld Aufsteiger Arminia startet selbstbewusst in die Saison der U-19-Bundesliga

Die Abwehr ist bestens eingespielt

Hans-Joachim Kaspers
05.07.2016 | Stand 04.07.2016, 18:57 Uhr

Bielefeld. Carsten Rump ist zuversichtlich. "Wir wollen die Mannschaft so stark machen, dass sie auch in der Bundesliga jedes Spiel gewinnen kann", sagt der Coach von Arminias U 19. Eine ganz schön kesse Lippe für einen Aufsteiger - doch warum sollte der erfolgreiche Trainer sein Licht unter den Scheffel stellen? "Alle Mannschaften fangen durch den Wegfall der Altjahrgänge ja praktisch von vorne an. Und da wir zehn Spieler unseres Meisterteams halten konnten, haben wir gewiss nicht die schlechtesten Voraussetzungen", sagt Rump. Besonders gut sind die Arminen in der Abwehr aufgestellt, da sowohl Stammkeeper Babou Gaye als auch die gesamte eingespielte Viererkette noch ein Jahr in der A-Jugend spielen können. "Das ist natürlich erstmal ein Pfund", nennt "Rumpi" diese Konstellation "einfch überragend". Zudem sind dem Coach noch fünf weitere Leistungsträger des Teams, das sich letztlich souverän den Westfalenmeistertitel gesichert hatte, erhalten geblieben. Hinzu kommen gleich 13 hoffnungsvolle Akteure aus Arminias U 17, so dass auch schon für die übernächste Saison für Kontinuität gesorgt ist. "All? diese Leute hätten auch für uns gespielt, wenn wir den Aufstieg nicht geschafft hätten", erläutert Rump, dass der Unterschied in den Planungen für die Bundes- oder Westfalenliga gar nicht so groß ist: "Wir versuchen uns immer optimal aufzustellen." Anders sieht es bei den drei externen Neuzugängen aus, die im Fall des Verbleibs in der Westfalenliga wohl nicht nach Ostwestfalen gekommen wären. Mit Fin-Lucas Rathert (VfL Bochum), Niklas Sewing und Hapsuno Yildiz (beide Borussia Dortmund) haben die Arminen drei Spieler mit Bielefelder Vergangenheit davon überzeugen können, dass sie, um auf gehobenem Niveau Fußball spielen zu können, nicht ewig lange Fahrten ins Ruhrgebiet auf sich nehmen müssen. "Die drei sind echte Verstärkungen", freut sich ihr neuer Coach. In den kommenden Wochen erwartet das Team das gewohnte Grundlagentraining. "Mein Co-Trainer Andre Kording und ich orientieren uns zunächst mal an guten Ausdauerwerten, damit sind wir im Meisterjahr gut gefahren", sagt Carsten Rump: Im Vorjahr sei sein Team dem Gegner immer ab etwa der 60. Minute überlegen gewesen. "Das ist doch wie vor einer Klausur: Wenn du weißt, dass du alles dafür getan hast, optimal vorbereitet zu sein, gehst du die Aufgabe mit viel größerem Selbstbewusstsein an!" Die erste Ferienwoche ist noch frei, damit alle ein wenig Abstand gewinnen können und "mal ein paar Tage nicht an Fußball denken müssen". Dann aber folgen anstrengende vier Wochen mit fünf Trainingseinheiten pro Woche. Der erste Spieltag steigt am 14. August. Kader mit Neuzugängen: Oliver Bollwicht, Mert Cingöz, Baboucarr Gaye, Moritz Ilg, Mohammad Jaddoua, Dersim Kaynak, Mahboub Nori, Diyar Tekin, Semir Ucar, Henri Weigelt (alle 2. Saison in der U19), Fin-Lucas Tathert (VfL Bochum), Niklas Sewing, Hapsuno Yildiz (beide Bor. Dortmund), Philipp Dieckmann, Batuhan Dogan, Dejan Duric, Nick Flock, Tobias Frädrich, Tom Fuhrmann, Rui-Jorge Monteiro-Mendes, Can Özkan, Dean Peitzmeier, Kevin Schmidt, Cerruti Silja, Steffen Westphal, Simon Winter (alle eigene U 17).

realisiert durch evolver group