0
Margarete Witthaut vom TC Steinhausen. - © FOTOS (3): MARC KÖPPELMANN
Margarete Witthaut vom TC Steinhausen. | © FOTOS (3): MARC KÖPPELMANN

Witthaut verliert das Finale nicht ohne Gegenwehr

TENNIS-KREISMEISTERSCHAFTEN: Mutige Vorstellung der Steinhausenerin, aber Halfmann siegt im A-Feld der Damen

09.07.2012 | Stand 08.07.2012, 22:10 Uhr

Kreis Paderborn (WS). "Lisa Halfmann will den Titel", titelte die NW in der Samstagausgabe. Und die ehemalige Salzkottenerin, die aktuell für den TC Kaunitz spielt, gewann das Damen-A-Feld bei den offenen Tennis-Kreismeisterschaften am Ende auch tatsächlich. Mit 7:5 und 6:2 besiegte Halfmann die ungesetzte Überraschungsfinalistin Margarete Witthaut vom TC Steinhausen, die der Topfavoritin allerdings auch im Endspiel reichlich Paroli bot. Schon in der Vorschlussrunde hatte sich Witthaut – was nicht unbedingt zu erwarten war – nach verlorenem ersten Durchgang in einem Marathon-Match gegen die an 2 gesetzte Pia Grawe vom TC Grün-Weiß Paderborn durchgesetzt (2:6, 6:4, 10:8).

Angesichts des ermittelten Gesamtsiegers lief auch bei den Herren der Schöpfung in der Königsklasse schlussendlich alles nach Plan. Mit Sven Kindermann stand am Ende der erwartete Titelträger auf dem Treppchen. Mit 6:1/6:1 wies der an 1 gesetzte Teilnehmer von der TuRa Elsen den Kaunitzer Christian Dubbi in die Schranken.
Beide hatte das Finale quasi kampflos erreicht. Nach gewonnenem ersten Satz profitierte Dubbi von der verletzungsbedingten Aufgabe Fabian Franks (TC Grün-Weiß Paderborn), während Kinermanns Kontrahent Marvin Meier (TuRa Elsen) nach dem Zwischenstand von 3:6 und 6:1 disqualifiziert worden war. Ansonsten warteten die offenen Titelkämpfe 2012 auf Kreisebene, die diesmal in Ostenland, Delbrück und Hövelhof über die Bühne gingen mit durchaus repektheischenden Zahlen auf. Die Vertreter aus den 34 Vereinen stellten insgesamt 249 Teilnehmer. 198 Aktive maßen sich in den Einzelwettbewerben, 133 wetteiferten Seite an Seite im Doppel und 20 Bewerber gab’ s im Rennen um den Mixed-Titel. Mit satten 36 Meldungen war der TC Grün-Weiß Paderborn einsamer Primus.

Im Einzelwettbewerb bei den Herren B hatte der an 1 gesetzte Henning Hoffmeister vom TC Lichtenau etwas Mühe. Jens Mantei von der TuRa Elsen – an 2 gesetzt – gewann den ersten Durchgang mit 6:3, am Ende hatte Hoffmeister (6:4, 6:2) nach diesem recht interessanten Schlagabtausch die Nase aber dennoch vorn.

Lena Morgenstern (TuRa Elsen) war an 1 gesetzt in den Damen-B-Wettbewerb gestartet und wurde ihrer Favoritenrolle am Ende auch vollends gerecht. Im Endspiel leistete sie sich gegen Ann-Christine Stahl (TC Blau-Rot Paderborn) kaum Fehler und siegte mit 6:3/6:0 recht souverän. In der ersten Runde hatte Stahl im Vergleich mit der an 2 gesetzten Tessa Bremenkamp beim 6:1- und 6:0-Erfolg allerdings eine recht bemerkenswerte Ernergieleistung abgeliefert.

Die Sieger und Platzierten der restlichen Spielklassen folgen in der morgigen NW-Ausgabe.

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.