0
Die Lichtenauer U18 um (v. l.) Tobias Lange, Bastian Menke, Maximilian Richters, Henning Hoffmeister und Christian Lange feiert den Durchmarsch in die OWL-Liga. - © FOTO: TC LICHTENAU
Die Lichtenauer U18 um (v. l.) Tobias Lange, Bastian Menke, Maximilian Richters, Henning Hoffmeister und Christian Lange feiert den Durchmarsch in die OWL-Liga. | © FOTO: TC LICHTENAU

Lichtenauer Lichtgestalten

TENNIS: U18 schafft Durchmarsch in die OWL-Liga

03.08.2011 | Stand 02.08.2011, 21:42 Uhr

Lichtenau (NW). Im Sommer 2010 waren die U18-Tennis-Junioren des TC Lichtenau von der 1. Kreisklasse in die Bezirksklasse aufgestiegen. Nun hatten sie erneut Grund zum Feiern: In erstaunlich souveräner Manier schafften die Lichtenauer Nachwuchs-Asse den Durchmarsch in die OWL-Liga.

Mit 7:1-Punkten lag der Aufsteiger am Ende klar vor dem TC Desenberg, Bielefelder TTC und TC Amshausen (je 4:4 Punkte). Lediglich beim Gastspiel in Amshausen gaben die Lichtenauer einen Zähler ab. Vor allem an den Positionen eins und zwei dominierte der Meister die Liga. So wahrten Bastian Menke und Henning Hoffmeister sowohl im Einzel als auch im Doppel eine blütenweiße Weste. Zudem kamen Tobias und Christian Lange sowie Maximilian Richters zum Einsatz.

Damit krönten die U18-Junioren die erfolgreichste Saison in der Jugend-Vereinsgeschichte des TC Lichtenau. So konnten auch die U18-Junioren-Reserve (3. Kreisklasse) sowie die Lichtenauer U12-Juniorinnen und Junioren (jeweils 2. Kreisklasse) in ihren Ligen den Meistertitel erringen.

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group