0
(v. l.) Hövelhofs Bürgermeister Michael Berens, Lisa Halfmann (Siegerin U18, TC RW Salzkotten), Ferdi Falkenrich (Vorsitzender Hövelhofer TC BW), Estella Jäger (Siegerin U10, TC BW Delbrück), Bastian Menke (Sieger U16, TC Lichtenau), Benjamin Dizdar (4. Platz U10), Turnierleiterin Birgit Schaaf und Oberschiedsrichter Antonius Luig. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
(v. l.) Hövelhofs Bürgermeister Michael Berens, Lisa Halfmann (Siegerin U18, TC RW Salzkotten), Ferdi Falkenrich (Vorsitzender Hövelhofer TC BW), Estella Jäger (Siegerin U10, TC BW Delbrück), Bastian Menke (Sieger U16, TC Lichtenau), Benjamin Dizdar (4. Platz U10), Turnierleiterin Birgit Schaaf und Oberschiedsrichter Antonius Luig. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

Menkes meisterhafte Leistung

TENNIS: Lichtenauer überrascht beim Masters-Finale als U16-Sieger / Erste Plätze für Halfmann und Jäger

07.09.2010 | Stand 06.09.2010, 20:13 Uhr

Hövelhof (FB). Zahlreiche Nachwuchs-Asse aus dem Tenniskreis Paderborn glänzten beim "5. OWL-Hellweg-Lippe-Ems-Masters" in Hövelhof leider durch Abwesenheit. Dennoch gingen in den zehn Einzelkonkurrenzen gleich drei Siege an heimische Talente. So verteidigte Lisa Halfmann (TC RW Salzkotten) ihren Masters-Titel bei den U18-Juniorinnen. Auch der Erfolg von Estella Jäger (TC BW Delbrück) in der Altersklasse U10 war keine Überraschung. Völlig unerwartet kam dagegen Bastian Menkes Triumph bei den U16-Junioren.

"Das war eine echte Sensation", kommentiert Turnierleiterin Birgit Schaaf den Sieg des U16-Vizekreismeisters vom TC Lichtenau, der als ungesetzter Akteur mit drei klaren Zwei-Satz-Erfolgen das U16-Finale erreicht hatte. Dort bezwang Bastian Menke den ebenfalls ungesetzten Kaunitzer Fabian Zehkorn mit 6:4, 1:6 und 6:3.

Lisa Halfmann reichten derweil zwei Siege gegen Anna Finke (RW Höxter) und Elida Anna Schmiletzki (TSC Hansa Dortmund), um ihren Vorjahres-Erfolg bei den U18-Juniorinnen zu wiederholen. Die 14-Jährige vom TC RW Salzkotten hatte sich erst kurzfristig für einen Start in Hövelhof entschieden, da sie ursprünglich ein Turnier in Hiltrup spielen wollte.

Äußerst souverän geriet der Masters-Sieg der topgesetzten Estella Jäger. Die Delbrückerin gewann bei den U10-Juniorinnen ihre beiden Spiele mit 6:0, 6:0 sowie 6:0, 6:1. Komplettiert wird das gute Abschneiden der Talente aus dem Tenniskreis Paderborn von Lucas Ernst (TC GW Paderborn, 3. Platz U14), Benjamin Dizdar (TC RW Salzkotten, 4. Platz U10), Anna-Lena Bours (TC Leiberg, 4. Platz U16) und Franziska Ettler (Hövelhofer TC BW, 4. Platz U14).

Auch die Turnierorganisatoren konnten zufrieden sein. "Es hat alles super geklappt", resümierte Birgit Schaaf. Allein die Resonanz ließ mit 103 Masters-Teilnehmern zu wünschen übrig. "Gerade aus dem Kreis Paderborn sollten wir nächstes Jahr mehr Starter haben", sagt Schaaf, die sich zudem über eine Terminkollision ärgerte.

Denn obwohl der Termin fürs Hövelhofer Masters-Finale bereits seit November festgestanden hatte, wurden in Bielefeld parallel die Jugend-Stadtmeisterschaften ausgetragen. Die Bielefelder Talente, die sich dennoch für einen Start in Hövelhof entschieden hatten, erhielten harte Strafen: So wurden Malte Ostmann (U18) und Philipp Kickert (U12) von den Stadtmeisterschaften ausgeschlossen.

Die Masters-Sieger 2010

Altersklasse U10: Ben Wachholz (Dortmunder TK) und Estella Jäger (TC BW Delbrück).

U12: Tim Niklas Schmidt (TC Eintracht Dortmund) und Jana Hecking (TuS Bruchhausen).

U14: Sebastian Emmerich (TC BW Bad Driburg) und Kristina Spies (TC Iserlohn).

U16: Bastian Menke (TC Lichtenau) und Marie Wilmes (TC Milstenau).

U18: Marvin Griese (TC Milstenau) und Lisa Halfmann (TC RW Salzkotten).

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group