0
Siegerpokal in der Hand: Freya Rensing (2. v. l.) vom Volleyball-Regionalkader Paderborn jubelt mit der WVV-Auswahl über den Turniersieg in Dormagen. - © Foto: WVV
Siegerpokal in der Hand: Freya Rensing (2. v. l.) vom Volleyball-Regionalkader Paderborn jubelt mit der WVV-Auswahl über den Turniersieg in Dormagen. | © Foto: WVV

Paderborn Volleyball-Landesauswahlen siegen mit Paderborner Unterstützung

Vier VoR-Talente sind mit den Auswahlmannschaften des Westdeutschen Verbandes erfolgreich. Vor allem Xenia Surkov glänzt dabei als absolute Leistungsträgerin

Karl Finke
10.04.2016 , 10:00 Uhr

Paderborn. Mit vier Nachwuchstalenten aus Paderborn hat der Westdeutsche Volleyball-Verband seinen in Dormagen neu aufgestellten WVV-Cup sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen gewonnen.

Die weibliche WVV-Auswahl der Jahrgänge 2002/03 unter der Regie von Landestrainer Peter Pourie (Werne) setzte sich zunächst gegen die Ländermannschaften aus Hessen, Niedersachsen und Brandenburg durch. In einem hochklassigen Endspiel folgte ein 2:1-Sieg gegen Bayern. "Das war vielleicht das beste U16-Spiel zu so einem frühen Zeitpunkt, das ich jemals gesehen habe", schwärmte Pourie und verteilte ein Sonderlob an Xenia Surkov. "Sie war unverzichtbar", so der Landestrainer über die Außenangreiferin vom Volleyball-Regionalkader (VoR) Paderborn, die das Spiel der WVV-Mannschaft prima organisierte. Im Laufe des Turniers eroberte sich die Paderbornerin Freya Rensing ihre Position als Mittelblockerin. Maja Pollkläsener, die vor dem WVV-Cup schon mit der älteren WVV-Auswahl trainiert hatte, musste den Belastungen Tribut zahlen - sie stand nur kurz auf dem Spielfeld. Die WVV-Jungen (2001/02) unter den Fittichen von Verbandstrainer Wolfgang Schütz (Paderborn) machten den Pokal im Endspiel unter sich aus. Die auf zwei Teams verteilten Volleyballer aus NRW hatten sich zuvor gegen Hessen, Brandenburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern durchgesetzt. Beim WVV-Cup in Dormagen mit dabei war Finn von Soldenhoff (VoR Paderborn). Vom 26. bis 28. Mai will sich die WVV-Auswahl in Paderborn auf weitere Aufgaben vorbereiten.