0
Die Jungen jubelten: Die U18 vom VoR Paderborn mit (v. l.) Trainer Martin Steinbrück, Matthias Richter (noch verletzt), Caspar Finke, Frederik Albrecht, Sven Stieben, Markus Lehmann (verdeckt), Finn von Soldenhoff, Marvin Oviasogie, David Kazmierczak und Mika Sprock. - © Soldenhoff
Die Jungen jubelten: Die U18 vom VoR Paderborn mit (v. l.) Trainer Martin Steinbrück, Matthias Richter (noch verletzt), Caspar Finke, Frederik Albrecht, Sven Stieben, Markus Lehmann (verdeckt), Finn von Soldenhoff, Marvin Oviasogie, David Kazmierczak und Mika Sprock. | © Soldenhoff

Kreis Paderborn VoR Paderborn und Sande buchen weitere Finaltickets

Volleyball: U-14- und U-18-Mannschaften meistern letztes Qualifikationsturnier zur Westdeutschen. Nur die Jungen aus Delbrück bleiben auf der Strecke

Karl Finke
09.02.2016 | Stand 08.02.2016, 19:05 Uhr

Kreis Paderborn. Vier weitere Volleyball-Jugendmannschaften aus dem Kreis Paderborn haben sich in der letzten Qualifikationsrunde B die Tickets für die Finalrunden der Westdeutschen Meisterschaften gesichert. Die U-14-Teams des VoR Paderborn und vom SV Sande erspielten sich dabei die besten Ausgangspositionen.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG