0

Pokal wird für Ahorn-Panther zum Testspiel

ROLLSTUHLBASKETBALL: Es geht gegen Osnabrück

16.11.2014

Paderborn (NW). Am vergangenen Sonntag rutschten die Rollstuhlbasketballer der SG Ahorn-Panther Paderborn/Bielefeld nach einer Niederlage in Essen auf den letzten Platz der 2. Liga Nord ab. An diesem Wochenende muss das Team von Trainer Detlef Tipp nun in der ersten Runde des DRS-Pokals ran. Dabei treffen die Ahorn-Panther am Samstag um 13.30 Uhr in Rahden auf Ligakonkurrent RSC Osnabrück.

Gegen den Tabellenzweiten der 2. Liga Nord wollen die Paderborner an der Feinabstimmung feilen. "Für uns gilt es, die Fehlerquote im eigenen Spiel bis zum Ligakellerduell Ende November in Meppen drastisch zu senken", stellt Trainer Detlef Tipp klar. "So hat die erste Pokalrunde für uns eher einen Testcharakter. Ich möchte einfach sehen möchte, dass die Spielvorgaben auch umgesetzt werden." Die Osnabrücker präsentieren sich in dieser Saison allerdings vor allem in der Defensive ausgesprochen stark. So lässt die Mannschaft des ehemaligen Nationaltrainer Frits Wiegmann im Schnitt nur 45 gegnerische Punkte pro Spiel zu. In der Offensive bauen die Niedersachsen unterdessen vor allem auf den treffsicheren Aufbauspieler Sebastiao Nijmann sowie aufs Center-Duo Mattjes Bellers und Dennis Nohl.

Der Sieger der Partie spielt im direkten Anschluss gegen den Gewinner des Duells zwischen Gastgeber Rahden Baskets und dem Erstligisten RSV Zwickau. Dann geht es um den Einzug ins Viertelfinale. Nicht nur wegen der sportlichen Krise wäre ein Weiterkommen der Ahorn-Panther jedoch eine Sensation. Denn bislang haben die Paderborner noch nie die erste Pokalrunde überstanden.

Empfohlene Artikel

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken

NW News

Jetzt installieren