0
Fußballturnier in Beverungen
Fußballturnier in Beverungen

Zweikampf um Platz sieben

Fussball: Letzter Spieltag in der Kreisliga A Nord

31.05.2014 , 12:39 Uhr

Von Lars Lange

Kreis Höxter. In der Kreisliga A sah es vor zwei bis drei Wochen so aus, als wären alle Entscheidungen gefallen. Doch durch eine starke Serie des FC Nethetals und kleinere Schwächen des aktuell Tabellensiebten Blau-Weiß Weser II kommt es am morgigen letzten Spieltag zum Showdown der beiden Teams um den Klassenerhalt. Es tippt Wesers Trainer Marco Mancusi.

´ FC Blau-Weiss Weser II - SV Bredenborn: Dass der Aufsteiger es bei der harten Abstiegsregelung am letzten Spieltag selbst in der Hand hat die Klasse zu halten, hätte wohl vor der Saison kaum jemand gedacht. Fakt ist also, dass der Gastgeber eine tolle Saison spielt, die am morgigen Sonntag auf dem Lauenförder Sportplatz gekrönt werden kann. Trotzdem bliebe natürlich große Enttäuschung wenn Weser den Sechs-Punkte-Vorsprung, den die Elf von Trainer Marco Mancusi noch vor drei Wochen aufwies, verspielen würde. Durch eine Niederlage und ein Remis schwand das Polster auf Verfolger Nethetal auf einen Punkt und so muss der ehemalige B-Ligist gewinnen, um ganz sicher zu gehen.

Personell sah es in den letzten Spielen nicht immer gut aus, doch der Übungsleiter hat morgen alle Mann an Bord - auch Verstärkungen aus der ersten Mannschaft. Gegner Bredenborn verlor nach zwei Kantersiegen am letzten Spieltag unglücklich, aber deutlich gegen Nieheim. "Das Spiel kann als Sinnbild für die ganze Serie herhalten. Vorne verballern wir unsere Chancen massenweise und hinten laden wir den Gegner ein", monierte Coach Richard Soethe. Spielerisch ist der Gast allerdings immer in der Lage sich zahlreiche Möglichkeiten zu kreieren und so ist die Defensive der Mancusi-Elf gefragt, da Weser auf jeden Fall die Effektivität durch die erfahrenen Torjäger als Stärke besitzt. Tipp Mancusi: 2:1

´ FC Nethetal - SV Bergheim: Wo könnte der FC Nethetal nur stehen, wenn der Gastgeber sich nicht die ganze Saison über immer wieder Aussetzer geleistet hätte oder in den letzten Minuten noch ein Gegentor fing?! Nach dem Galaauftritt gegen Meister Driburg folgte beispielsweise eine 0:4-Niederlage in Steinheim. Trotzdem spielt die Elf vom alten und neuen Trainer Sven Schmidt eine bärenstarke Rückrunde und katapultierte sich durch einen Lauf an das rettende Ufer heran. Der Last-Minute-Sieg gegen TIG Brakel vor zwei Wochen gab Kraft, denn am letzten Wochenende gewann der FC mit 4:0 bei der starken SG Altenbergen/Vörden. Gegner Bergheim spielt im spannenden Thriller um den Klassenerhalt eine bedeutende Nebenrolle, denn obwohl die Müller-Elf bereits abgestiegen ist, gewann der SV am letzten Sonntag gegen Weser II und machte das Rennen so noch einmal spannend. "Wir werden auch gegen Nethetal alles geben und versuchen zu gewinnen", hörte man beim SV-Übungsleiter die Freude heraus gegen Gegner zu spielen, bei denen es noch um etwas geht. Der Gastgeber muss also seine Hausaufgaben machen und auf ein Remis oder Sieg des SV Bredenborn hoffen.

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group