Stand zum 32. Mal beim Hermannsdenkmal am Start: Michael Amstutz. - © Sarah Jonek
Stand zum 32. Mal beim Hermannsdenkmal am Start: Michael Amstutz. | © Sarah Jonek
NW Plus Logo Hermannslauf

Trotz Schmerzen: Michael Amstutz will 50 Hermannsläufe schaffen

Für den 54-Jährigen aus Brakel ist es undenkbar beim Hermannslauf nicht zu starten. Der Gewinner von 1990 und 1992 profitiert noch Jahrzehnte später von seinen Siegen.

Arne Bensiek

Bielefeld. Ein anderer hätte wohl verzichtet, aber nicht Michael Amstutz. Den Hermannslauf-Sieger von 1990 und 1992, plagt seit Wochen eine gereizte Achillessehne. Zuletzt war für ihn an Laufen nicht zu denken, und doch war es für den 54-Jährigen aus Brakel undenkbar, beim Hermannslauf nicht zu starten. Im gelben Laufshirt und traditionell mit rotem Stirnband erreichte Amstutz am Sonntag nach 2:44:16 Stunden das Ziel an der Sparrenburg. "Es war ein Kampf und hat hier und da gezwickt, aber mit dem Ergebnis bin ich vollkommen zufrieden", lautete sein Fazit. Für den einstigen Sieger war es der 32...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema