Wird der 12-malige Gewinner Elias Sansar erneut als Schnellster die Promenade an der Sparrenburg erreichen? - © Sarah Jonek
Wird der 12-malige Gewinner Elias Sansar erneut als Schnellster die Promenade an der Sparrenburg erreichen? | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Mythos Hermannslauf (6) Wer läuft beim Hermann um die Lorbeeren? Der große Favoritencheck

Elias Sansar will beim 49. Teutoklassiker seinen 13. Sieg. Herausgefordert wird er von einer Reihe interessanter Debütanten. Bei den Frauen träumt Stephanie Strate nach drei zweiten Plätzen vom Sieg.

Arne Bensiek

Bielefeld. Der zwölffache Hermannslaufsieger Elias Sansar geht am kommenden Sonntag als klarer Favorit in die 49. Auflage des Traditionslaufs durch den Teutoburger Wald. Der 41-jährige Detmolder ist in bestechender Form. Seinem Sieg beim 28,5 Kilometer langen Grafschaftslauf Ende August ließ Sansar zuletzt beim Münster-Marathon einen dritten Platz in einer Zeit von 2:25:15 Stunden folgen. Bis zuletzt hatte Sansar allerdings offengelassen, ob er beim „Hermann“ startet. „Ich konnte mich einfach nicht entscheiden zwischen dem Hermannslauf und dem Essen-Marathon, meinem Lieblingsmarathon, der am selben Tag stattfindet“, sagt er. Deshalb habe er sich im Freundes- und Bekanntenkreis Rat geholt – der bekanntlich in Ostwestfalen-Lippe zuhause ist und den Ausschlag pro „Hermann“ gab.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema