0
Angewackelt: Stephan Neitzel(l.) , hier in der Saison 1993/94 im Trikot der TSG gegen seinen Ex-Verein TuS Nettelstedt mit Ralf Bruelheide (r), hat eine spezielle Erinnerung an die Kreissporthalle Lübbecke. - © WB
Angewackelt: Stephan Neitzel(l.) , hier in der Saison 1993/94 im Trikot der TSG gegen seinen Ex-Verein TuS Nettelstedt mit Ralf Bruelheide (r), hat eine spezielle Erinnerung an die Kreissporthalle Lübbecke. | © WB

Serie "Mein emotionalster Moment im Sport" (2) Als Stephan Neitzel den Hexer verhexte

Der Bielefelder Handballer hat viele Stationen in OWL erlebt. Eine Sternstunde hatte er im DHB-Pokal

Uwe Kleinschmidt
17.08.2020 | Stand 17.08.2020, 12:57 Uhr

Bielefeld. Die VHS-Cassette ist weg. Zum Glück nicht Der-Rekorder-hat-das-Band-gefressen-weg, sondern nur Die-muss-in-irgendeinem-Umzugskarton-liegen-weg. Die Sendung „Sport im Westen" des WDR hatte berichtet von einem Handballspiel zwischen dem Zweitligisten TuS Nettelstedt und dem übermächtigen VfL Gummersbach, Vater Dieter die Sendung aufgezeichnet. Die Rekonstruktion der Ereignisse vom 6. Mai 1989 muss also 31 Jahre später ohne Beweismaterial erfolgen. Das gelingt Stephan Neitzel spielend – es war schließlich der emotionalste Moment in seinem sportlichen Leben.

realisiert durch evolver group