0
TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn (r.) erklärt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Verwendung einer Klatschpappe. Doch Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender nutzen zur Unterstützung der TBV-Spieler lieber ihre Hände. - © Jörg Hagemann
TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn (r.) erklärt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Verwendung einer Klatschpappe. Doch Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender nutzen zur Unterstützung der TBV-Spieler lieber ihre Hände. | © Jörg Hagemann

Heimatbesuch Handball-Bundesliga: Bundespräsident Steinmeier in der Lipperlandhalle

Frank-Walter Steinmeier verfolgt mit seiner Frau die 26:36-Klatsche des TBV Lemgo.

Jörg Hagemann
08.09.2019 | Stand 08.09.2019, 19:30 Uhr

Lemgo. Was macht ein Bundespräsident am Sonntagnachmittag? Frank-Walter Steinmeier schaut sich mit seiner Frau Elke Büdenbender Bundesligahandball an. In seiner lippischen Heimat, ganz privat. Dabei wurde er in der Lipperlandhalle Zeuge einer bösen 26:36-Klatsche des TBV Lemgo, der gegen die TSV Hannover-Burgdorf chancenlos war.

realisiert durch evolver group