0
Arminias bisheriger Top-Torjäger Giovanni Federico zuckt während des Trauerspiels beim FSV Frankfurt ratlos mit den Schultern und tröstet sich mit der alten Fußballer-Weisheit, dass es solche Tage nun mal gibt. - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Arminias bisheriger Top-Torjäger Giovanni Federico zuckt während des Trauerspiels beim FSV Frankfurt ratlos mit den Schultern und tröstet sich mit der alten Fußballer-Weisheit, dass es solche Tage nun mal gibt. | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF

Die Spaziergänger von Bornheim

Siegesserie endet mit einer furchtbar langweiligen Nullnummer beim FSV Frankfurt

VON RAINER KLUSMEYER
09.11.2009

Frankfurt. Die Partie erreichte ihren Höhepunkt in der 40. Minute: Dennis Eilhoff drosch den Ball in Bedrängnis über das Tribünendach. Ein wenig mehr Wucht im Spannstoß, dazu noch ein kräftiger Westwind - und es hätte zur Erwähnung im Verkehrsfunk reichen können: "Achtung, Autofahrer. Auf der A 661 zwischen den Ausfahrten Friedberger Landstraße und Frankfurt-Ost liegt ein Fußball auf der Fahrbahn." Zur Unterbrechung des Radioprogramms aufgrund eines sportlichen Vorkommnisses gab es keinen Anlass: Beim 0:0 zwischen FSV Frankfurt und Arminia Bielefeld passierte exakt so viel, wie es die Zahlen ahnen lassen.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

Arminia Mann für Mann

Alle Artikel zu allen Spielern des DSC Arminia Bielefeld