DSC-Trainer Uli Forte (r.) musste in der Partie gegen Sandhausen (1:2) auf die Tribüne. Wegen der Roten Karte wird er auch sein Heimdebüt von den Rängen verfolgen müssen. - © Oliver Krato
DSC-Trainer Uli Forte (r.) musste in der Partie gegen Sandhausen (1:2) auf die Tribüne. Wegen der Roten Karte wird er auch sein Heimdebüt von den Rängen verfolgen müssen. | © Oliver Krato

NW Plus Logo Spiel gegen Regensburg Co-Trainer von Arminia Bielefeld stehen bereit für Seitenlinien-Job

Sein Heimdebüt muss DSC-Coach Forte wegen der Roten Karte wohl von der Tribüne aus verfolgen. Am Spielfeldrand sollen die Assistenten die Bielefelder anleiten.

Kerstin Kalkreuter

Bielefeld. Ein Spiel auf der Tribüne - mindestens. Das erwartet Arminia Bielefelds Cheftrainer Uli Forte nach seiner Roten Karte in der Auftaktpartie gegen den SV Sandhausen (1:2). Somit wird der 48-Jährige das Heimdebüt gegen den SSV Jahn Regensburg (24. Juli, 13.30 Uhr) von den Rängen der Schüco-Arena aus verfolgen müssen. "Es ist nicht so schlimm, weil ich die ganze Woche mit der Mannschaft arbeite. Aber natürlich wünschte ich mir, an der Linie stehen zu können", meinte der 48-Jährige nach der Trainingseinheit am Sonntag. Somit muss einer seiner Co-Trainer in der kommenden Partie federführend übernehmen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!