Arminias Rekordtorjäger Fabian Klos (l.) trainiert zurzeit noch individuell. Seine Rückkehr in ein eingeschränktes Mannschaftstraining steht aber bald bevor. - © Andreas Zobe
Arminias Rekordtorjäger Fabian Klos (l.) trainiert zurzeit noch individuell. Seine Rückkehr in ein eingeschränktes Mannschaftstraining steht aber bald bevor. | © Andreas Zobe

NW Plus Logo Rekordtorjäger Fabian Klos steht bei Arminia Bielefeld kurz vor Rückkehr ins Teamtraining

Der Stürmer des DSC arbeitet nach seiner Verletzung intensiv auf und neben dem Trainingsplatz. Für mehr Sicherheit bei Köpfbällen und Zweikämpfen ist gesorgt.

Kerstin Kalkreuter

Bielefeld. Fabian Klos darf auf dem Trainingsplatz schon wieder Kopfbälle üben. Aber noch ohne Gegenspieler und nur noch mit einer speziell angefertigten Gesichtsmaske - das sind Anweisungen seiner Ärzte. Am Montag hatten die Mediziner noch einmal eine computertomographische Untersuchung vom Kopf des DSC-Rekordstürmers gemacht. „Alles sieht gut aus“, berichtete Klos im Gespräch mit nw.de. Im Anschluss an die ärztliche Kontrolle bekam er „grünes Licht“ für alle Übungen. „Die Maske macht mir keine Probleme und gibt mir ein großes Gefühl von Sicherheit“, erzählte der Torjäger von seinem Einzeltraining.

Jetzt weiterlesen

Arminia-Abo
99 € 69 €
  • Unbegrenzt lesen - ein ganzes Jahr mit Sparvorteil

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!