0
Die Bielefelder Anhänger brannten bei der 1:2-Niederlage in Bochum zahlreiche bengalische Feuer und Rauchtöpfe ab. - © Andreas Zobe
Die Bielefelder Anhänger brannten bei der 1:2-Niederlage in Bochum zahlreiche bengalische Feuer und Rauchtöpfe ab. | © Andreas Zobe

Auswärts in Bochum Arminia-Bielefeld-Fans: Großer Pyro-Einsatz - und Kritik an Bochumer Polizei

Die 2.500 mitgereisten Anhänger unterstützen den DSC bis zum späten Eigentor nach Kräften, fallen aber auch mit fast durchgängigem Einsatz von Pyrotechnik auf.

Jan Ahlers
07.05.2022 | Stand 09.05.2022, 09:55 Uhr

Bochum. An den Fans von Arminia Bielefeld lag das Ergebnis am Freitagabend sicherlich nicht: Bedingungslos unterstützten die 2.500 Schwarz-Weiß-Blauen - es hätten wohl noch deutlich mehr sein können - ihre Farben auch nach der schwierigen Anfangsphase und dem Rückstand. Dass den Spielern nach Abpfiff auch Wut und Frust entgegenschlug, kam wenig überraschend. Doch über die Stränge schlug niemand, und auch rund um die Arena blieb es beim Westderby nach ersten Erkenntnissen ruhig.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!