Arminias Patrick Wimmer (Mitte) könnte gegen den 1. FC Köln wieder als zweite Sturmspitze aufgestellt werden. Beim 1:1 im Hinspiel hatte der Flügelspieler einige Torchancen, ließ diese allerdings ungenutzt. - © Oliver Krato
Arminias Patrick Wimmer (Mitte) könnte gegen den 1. FC Köln wieder als zweite Sturmspitze aufgestellt werden. Beim 1:1 im Hinspiel hatte der Flügelspieler einige Torchancen, ließ diese allerdings ungenutzt. | © Oliver Krato

NW Plus Logo Vor Spiel gegen Köln Arabi und Kostmann nehmen Arminia-Profis gegen 1. FC Köln in die Pflicht

Vor Spiel 1 nach der Freistellung von Frank Kramer appellieren die DSC-Verantwortlichen auch an die Mannschaft. Köln empfängt Arminen mit viel Selbstvertrauen.

Kerstin Kalkreuter

Bielefeld. Nichts weniger als eine "Wiederbelebung der Ressourcen" hat sich der neue Arminia-Cheftrainer Marco Kostmann auf seine Fahne geschrieben. Wie passend, dass das erste Spiel der Arminia eine Woche nach Ostern, und wenige Tage nach der Freistellung von Frank Kramer als DSC-Chefcoach am Samstag (15.30 Uhr) nach Köln führt. Vor dem 1:1 im Hinspiel gegen die Domstädter sah die Situation der Arminia ähnlich dunkel aus: Tabellenplatz 17 und vier Punkte Rückstand auf den Relegations- sowie den ersten Nichtabstiegsplatz hieß es Anfang Dezember 2021. Damals hielten die Verantwortlichen an Kramer fest. Nun sind es zwei respektive drei Punkte bis zum rettenden Ufer. Und das mit verändertem Personal an der Seitenlinie.

Jetzt weiterlesen

Arminia-Abo
118,90 € 69 €
  • Unbegrenzt lesen - ein ganzes Jahr mit Sparvorteil

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!