Griffig in den Zweikämpfen muss der DSC wieder sein. Wie hier Sebastian Vasiliadis (l.) gegen Borna Sosa. - © imago images/Sportfoto Rudel
Griffig in den Zweikämpfen muss der DSC wieder sein. Wie hier Sebastian Vasiliadis (l.) gegen Borna Sosa. | © imago images/Sportfoto Rudel

NW Plus Logo Vor dem Kellerduell Wie Arminia die Talfahrt gegen den VfB Stuttgart stoppen will

Ob der DSC voll auf Sieg spielen wird, wollte sich Trainer Kramer nicht entlocken lassen. Der Coach fordert, dass seine Spieler zu den Basics zurückkehren.

Jannis Klimburg

Bielefeld. Viel unterschiedlicher könnten die Gemütslagen bei den beiden Abstiegskandidaten nicht aussehen. Arminia Bielefeld will die Talfahrt von vier Niederlagen in Serie am Samstag (15.30 Uhr) endlich stoppen, der VfB Stuttgart dagegen seinen Aufwärtstrend aus den vergangenen drei Partien fortsetzen.

In diesen Begegnungen holten die Schwaben sieben Zähler, überholten am jüngsten Spieltag durch einen 3:2-Erfolg gegen den FC Augsburg die Ostwestfalen in der Tabelle. „Sie haben sich stabilisiert, zuletzt immer mit einer ähnlichen Besetzung gespielt“, sagte DSC-Coach Frank Kramer über den kommenden Gegner, der laut einem Bericht der „Bild“ derzeit einen kleinen Stilbruch verfolgt.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!