Arminia-Trainer Frank Kramer (l.) beglückwünscht Gonzalo Castro zum Debüt. Der 34-Jährige weiß, wie man Fürth besiegt. Foto: dpa - © picture alliance/dpa
Arminia-Trainer Frank Kramer (l.) beglückwünscht Gonzalo Castro zum Debüt. Der 34-Jährige weiß, wie man Fürth besiegt. Foto: dpa | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Lob vom Kollegen "Es hat direkt gepasst": Castros vielversprechender Start bei Arminia

Arminias erfahrenster Spieler macht bei seinen Teamkollegen schon beim Debüt Eindruck. Bleibt es vorerst bei der Jokerrolle oder traut ihm sein Trainer gegen Fürth mehr zu? Zwei andere Spieler kehren zurück.

Jan Ahlers

Bielefeld. Indirekt hatte sein Trainer das Debüt Gonzalo Castros schon zwei Tage vor dem 2:2 in Freiburg angekündigt. „Gonzo ist immer eine Option für den Kader und für Spielminuten“, hatte Frank Kramer gesagt. Castro kam in der 82. Minute für Sebastian Vasiliadis, stand inklusive üppiger Nachspielzeit eine gute Viertelstunde auf dem Breisgauer Rasen, bejubelte das Ausgleichstor. Womöglich ist er am Sonntag gegen Fürth (17.30 Uhr) schon bereit für mehr. Kandidaten hat Kramer auf seiner Position allerdings einige.

Jetzt weiterlesen

Arminia-Abo
99 € 69 €
  • Unbegrenzt lesen - ein ganzes Jahr mit Sparvorteil

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!