Einige Male hatte Cédric Brunner (l.) gegen den offensiven Christian Günter das Nachsehen. Aber nicht in dieser Spielszene. - © picture alliance/dpa
Einige Male hatte Cédric Brunner (l.) gegen den offensiven Christian Günter das Nachsehen. Aber nicht in dieser Spielszene. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Taktikcheck Remis in Freiburg: Was Arminia in der ersten Halbzeit vor Probleme stellte

In der Anfangsphase ließ sich der DSC von den Breisgauern in der eigenen Hälfte einschnüren. Doch es entwickelte sich danach ein offener Schlagabtausch.

Jörg Weber

Bielefeld. In einem unterhaltsamen Bundesligaspiel zeigten die Bielefelder nach einem 0:2-Rückstand gegen den SC Freiburg eine starke Moral und erzielten in der 87. Minute durch den eingewechselten Bryan Lasme den 2:2-Ausgleich. Zur Wahrheit dieses Punktgewinns beim Tabellendritten gehört aber auch, dass die Freiburger unter großzügiger Mithilfe von Torwart Benjamin Uphoff die Arminen in der 60. Spielminute mit dem Anschlusstreffer von Masaya Okugawa zurück ins Spiel kommen ließen. In den letzten 30 Minuten lieferten die Bielefelder dem Gegner einen offenen Schlagabtausch und wären beinahe in der Nachspielzeit durch Patrick Wimmer zum Siegtreffer gekommen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!