Ob Impfen oder FFP2-Maske: Frank Kramer stellt sich bei der Pandemiebekämpfung in den Dienst der Gesellschaft. - © imago images
Ob Impfen oder FFP2-Maske: Frank Kramer stellt sich bei der Pandemiebekämpfung in den Dienst der Gesellschaft. | © imago images

NW Plus Logo Impfpflicht-Befürworter Arminia-Trainer Kramer in "großer Sorge" vor Omikron-Welle

Arminias Trainer Frank Kramer hat sich in einer abschließenden Medienrunde vor dem Weihnachtsfest besorgt über die nächste Coronavirus-Welle geäußert.

Jan Ahlers

Bielefeld. Arminia Bielefelds Trainer Frank Kramer blickt mit einem unguten Gefühl auf die nächsten Wochen, die laut etlicher Experten von der Coronavirus-Variante Omikron dominiert werden sollen. "Ich habe schon große Sorgen, vor allem, wie es die gesamte Gesellschaft betreffen wird", sagte der 49-Jährige in einer virtuellen Medienrunde am Dienstagmorgen. Den Fußball als "kleinen Teil" der Gesellschaft ordne er nachrangig ein. "Da sollten wir uns nicht zu wichtig nehmen." Kramer hätte viel größere Zweifel, ob "wir als Gesellschaft gut genug vorbereitet sind" auf das, was mit Omikron kommt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!