Hatte einen schweren Stand gegen die bulligen FCA-Defensivakteure: Stürmer Janni Serra (r.). - © picture alliance / SvenSimon
Hatte einen schweren Stand gegen die bulligen FCA-Defensivakteure: Stürmer Janni Serra (r.). | © picture alliance / SvenSimon

NW Plus Logo Torlos-Serie endet Darum tauschte Arminia gegen Augsburg die Stürmer

Der DSC präsentierte sich beim FC Augsburg einmal mehr zu ungefährlich. Auch Janni Serra konnte bei seinem Startelf-Debüt keine Akzente setzen.

Jan Ahlers
Jannis Klimburg

Augsburg. 392 Minuten lang blieb Arminia Bielefeld in der Bundesliga ohne Torerfolg, bis sich Jacob Laursen am Sonntag ein Herz fasste und das Spielgerät volley sehenswert zum 1:1-Ausgleich beim FC Augsburg versenkte. Der Linksverteidiger tat, was sich seine offensiven Mitspieler vorher nicht trauten: mit viel Risiko das gegnerische Tor anzuvisieren. Denn es war gleichzeitig auch der erste Schuss aufs Tor des DSC in der 77. Spielminute. Eine ernüchternde Bilanz bei einem Gegner, den man auf Augenhöhe vermutete.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!