Szenen wie diese hat es in deutschen Fußballstadien lange nicht mehr gegeben, weil durch Corona keine Fans in die Kurve dürfen. Dennoch wurden während der Pandemie mehr als 1.000 "Gewalttäter Sport" registriert. - © Symbolbild: Pressebildagentur ULMER
Szenen wie diese hat es in deutschen Fußballstadien lange nicht mehr gegeben, weil durch Corona keine Fans in die Kurve dürfen. Dennoch wurden während der Pandemie mehr als 1.000 "Gewalttäter Sport" registriert. | © Symbolbild: Pressebildagentur ULMER

NW Plus Logo Während der Corona-Pandemie Trotz Geisterspielen wurden 1.056 neue "Gewalttäter Sport" registriert

Fast 8.000 Personen werden insgesamt gespeichert. Die meisten kommen aus NRW. Im vergangenen Jahr kamen weitere hinzu. Doch wie kann das trotz leerer Stadien und Fankurven sein?

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Wegen der Corona-Pandemie spielen die Fußball-Profis aktuell vor leeren Rängen - Fans müssen zu Hause bleiben. Dadurch kommt es nicht zu Konflikten oder Zwischenfällen durch gewaltbereite Fans in den Kurven - müsste man meinen. Dennoch registrierte die Polizei in Zeiten von Geisterspielen viele "Gewalttäter Sport" neu. Das geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor. Demnach wurden in der Zeit von März bis Dezember 2020 1.056 neue Personen in der Datei "Gewalttäter Sport" (DGS) gespeichert, ...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!