0
Harald Nickel  jubelt nach dem Schlusspfiff mit dem doppelten Victory-Zeichen. In dem Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Inter Mailand schoss er das Tor des Jahres 1979. - © picture alliance / Sven Simon
Harald Nickel  jubelt nach dem Schlusspfiff mit dem doppelten Victory-Zeichen. In dem Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Inter Mailand schoss er das Tor des Jahres 1979. | © picture alliance / Sven Simon

Ex-Nationalspieler und gebürtiger Espelkamper Harald Nickel gestorben

05.08.2019 | Stand 06.08.2019, 07:52 Uhr

Mönchengladbach (SID) - Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Harald Nickel ist tot. Wie sein Ex-Klub Borussia Mönchengladbach am Montag mitteilte, erlag Nickel am Sonntag im Alter von 66 Jahren einem schweren Krebsleiden. Als Angreifer kam er 1979 und 1980 zu drei Länderspielen. Seine erfolgreichste Zeit als Profi erlebte Nickel in Mönchengladbach. In 84 Pflichtspielen gelangen ihm 43 Treffer, im UEFA-Pokal erreichte er 1980 das Endspiel mit den Fohlen und wurde Torschützenkönig des Wettbewerbs. Im Jahr zuvor war er für das Tor des Jahres in Deutschland ausgezeichnet worden. Hier lässt es sich in der Sportschau-Mediathek bewundern. Nickel ist 1953 im ostwestfälischen Espelkamp geboren. Seine Karriere startete 1972 bei Arminia Bielefeld, er spielte dort zunächst in der U 19 und dann in der ersten Mannschaft, wechselte aber dann schnell nach Belgien zum KFC Turnhout.

realisiert durch evolver group