Formel 1

Monaco hält trotz der Coronavirus-Pandemie an seinen Plänen für das Formel-1-Rennen Ende Mai in Monte Carlo fest. - Foto: David Davies/PA Wire/dpa
Grand Prix in Monte Carlo

Monaco plant weiter mit Formel-1-Rennen Ende Mai


Beim Reifenhersteller Pirelli gab es einen Coronavirus-Fall. - Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa
Pirelli-Mitarbeiter

Zweiter bestätigter Coronavirus-Fall in der Formel 1



Zak Brown ist der Chef des Motorsport-Projekts bei McLaren. - Foto: Andy Brownbill/AP/dpa
Formel 1

Corona-Fall bei McLaren erholt sich


Die wegen der Coronavirus-Krise ausgefallen Formel-1-Rennen sollen in der Sommerpause nachgeholt werden. - Foto: Joan Monfort/AP/dpa
Coronavirus-Krise

Nach Absagen: Formel 1 plant Rennen in Sommerpause



Großer Preis von Australien: Das erste von ursprünglich einmal 22 geplanten Saisonrennen findet vorerst nicht statt. - Foto: Scott Barbour/AAP/dpa
Coronavirus

Chaos in der Formel 1: Saisonstart erst Ende Mai



Der Formel-1-Rennstall McLaren hat sein Team für den Auftakt in Australien zurückgezogen. - Foto: David Davies/PA Wire/dpa
Nach Coronavirus-Fall

Zitterpartie im Albert Park: Chaos um Formel-1-Auftakt


Die Ränge im Frankfurter Stadion bleiben gegen den FC Basel nun doch leer. - Foto: Arne Dedert/dpa
Pandemie

Coronavirus bringt den Sport fast zum Erliegen


Weltmeister Lewis Hamilton kritisiert angesichts der Coronavirus-Krise den geplanten Start der Formel 1 in Australien. - Foto: Scott Barbour/AAP/dpa
Formel 1

Hamilton kritisiert Start - Vettel versucht's mit «Lucilla»


Beim Team Haas gibt es weitere Coronavirus-Verdachtsfälle. - Foto: Joan Monfort/AP/dpa
US-Rennstall Haas betroffen

Weitere Coronavirus-Verdachtsfälle im Formel-1-Fahrerlager


realisiert durch evolver group