Francky Sembolo im Trikot des zahlungsunfähigen Hauptsponsors getgoods.de - © FOTO: DPA
Francky Sembolo im Trikot des zahlungsunfähigen Hauptsponsors getgoods.de | © FOTO: DPA

Arminias Trikotsponsor ist pleite

Finanzausfälle sind laut Uhlig nicht existenziell für den Verein

Bielefeld. Alle Befürchtungen haben sich bestätigt. Massive Kursverluste und der bevorstehende Zahlungstermin von Zinsen für eine Millionen Euro schwere Anleihe führten gestern Morgen zur Zahlungsunfähigkeit des Online-Shop-Unternehmens Getgoods.de. Man werde kurzfristig einen Insolvenzantrag stellen, teilte das Unternehmen aus Frankfurt/Oder mit.

Betroffen von dieser Wirtschaftspleite ist auch Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld, der seit dem 30. Juni 2011 einen Haupt- und Trikotsponsorvertrag mit dem E-Commerce-Anbieter abgeschlossen hat. Der Vertrag endet am 30. Juni 2014.

"Die Zahlungsunfähigkeit unseres Hauptsponsors trifft uns schon hart", erklärte Arminias Geschäftsführer Marcus Uhlig. "Wir müssen darauf vorbereitet sein, dass uns finanzielle Ausfälle drohen." In den beiden Drittligajahren hat das Online-Unternehmen, das auf Elektronik-Produkte spezialisiert ist, pro Saison rund 400.000 Euro an den ostwestfälischen Klub bezahlt. Zu den aktuellen Zuwendungen in der 2. Liga wollte sich Uhlig nicht äußern. Diese Summe, die erfolgsabhängig ist, dürfte allerdings um einiges höher liegen.

Auch die Frage, ob Markus Rockstädt-Mies, Geschäftsführer des Unternehmens, in den vergangenen Wochen schon Teilzahlungen veranlasst habe, wollte Uhlig nicht beantworten. Fakt ist allerdings, dass ein gewisser Teil des Finanzplanes wegbrechen wird. "Wir gehen aber davon aus, dass diese Ausfälle den Verein nicht existenziell bedrohen", sorgt der Geschäftsführer zumindest in diesem Punkt für klare Verhältnisse. Uhlig betonte noch einmal die gute Zusammenarbeit in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Hauptsponsor. "Alle Vertragsinhalte sind stets pünktlich eingehalten worden", so Uhlig.

Gemeinsam mit der Hamburger Sportagentur Sportfive sucht Uhlig in Zusammenarbeit mit der eigenen Rechtsabteilung nach Möglichkeiten, einen neuen Hauptsponsor zu gewinnen, der zeitnah einsteigen könnte.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group