Feick ein Kandidat für Arminias Startelf

Hauptversammlung am 18. November

Feick ein Kandidat für Arminias Startelf - © Arminia
Feick ein Kandidat für Arminias Startelf | © Arminia

Bielefeld (blue). Am Freitagabend, wenn Fußball-Zweitligist DSC Arminia bei Erzgebirge Aue antritt (Anstoß um 18.30 Uhr, Live-Ticker bei nw-news.de), könnte zum ersten Mal in dieser Saison ein Neuzugang in der Startelf der Bielefelder auftauchen. "Wenn Arne sich weiter so präsentiert wie bis jetzt, ist es durchaus möglich, dass er links in der Viererkette spielt", sagt Arminias Trainer Stefan Krämer.

Gemeint ist die jüngste Neuerwerbung Arne Feick (25), die bereits von 2009 bis 2011 für den DSC aktiv war. Vor seiner ersten Verpflichtung durch Arminia stand Feick übrigens für ein Jahr beim nächsten Gegner Aue unter Vertrag. Zweiter Kandidat für die Position des Linksverteidigers ist Stephan Salger, der dort gegen Düsseldorf eine ordentliche Leistung gezeigt hatte.

Marc Lorenz, der in diesem Jahr fast immer den Defensivpart auf der linken Seite übernommen hatte, sieht der Coach eher im Mittelfeld. "Marc ist mehr ein Linksaußen als ein Linksverteidiger", so Krämer. "Mit ihm würden wir Tempo auf die Seite bekommen."

Ob der junge niederländische Angreifer Anass Achahbar (19) in Sachsen zum ersten Mal zum Arminia-Kader gehört, lässt Stefan Krämer noch offen. "Es gibt zwei Möglichkeiten", erklärt der 46-Jährige. "Entweder nehmen wir ihn mit ins 18er-Aufgebot oder wir geben ihm noch mehr Zeit, sich einzugewöhnen. Wir wollen auf gar keinen Fall Druck aufbauen." Am Dienstag haben – bis auf die Verletzten Jan Fießer, Oliver Petersch und Dennis Riemer – alle Akteure beschwerdefrei trainiert.

Am Montag, 18. November, findet die Jahreshauptversammlung des DSC Arminia Bielefeld statt. Die Veranstaltung im Krombacher-Business-Club in der Schüco-Arena beginnt um 19.05 Uhr. Hauptthema ist das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2012 bis zum 30. Juni 2013.

Neuzugang Arne Feick. - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group