0

Arminia - Austria Wien live im Internet

Testspiel im Trainingslager in Österreich

02.07.2013 | Stand 02.07.2013, 12:14 Uhr |
Arminia - Austria Wien

live im Internet - © Arminia
Arminia - Austria Wien
live im Internet | © Arminia

Bad Kleinkirchheim/Bielefeld (pep). Frohe Kunde für alle Arminia-Fans: Das Testspiel heute Abend gegen Austria Wien wird live im Netz übertragen. Der Stream beim österreichischen Internetsender laola1.tv beginnt um 18.30 Uhr.

Arminias Trainer Stefan Krämer hat für die Begegnung im österreichischen Velden viele Wechsel angekündigt. Zudem werden die DSC-Kicker die morgendliche Trainingseinheit in den Beinen haben.

Links zum Thema
Link zum Live-Stream

Aber auch Arminias Gegner Austria Wien hat in den letzten Tagen hart gearbeitet. Montagabend siegte die Auswahl von Coach Nenad Bjelica mit 2:1 gegen den ukrainischen Klub FC Zarya Lugansk. Nach frühem Rückstand erzielten Emir Dilaver (24.) und Philipp Hosiner (67.) die Treffer für Austria.

Der Champions-League-Qualifikant spielte mit: Kardum; Koch, Ramsebner, Rotpuller (60., Ortlechner), Leovac (60., Suttner); Dilaver (46., Wimmer); Stankovic (60., Holland), Mader (60., Spiridonovic); Gorgon (60., Murg), Okotie (60., Hosiner), Jun (60., Royer).

Ein österreichisches Wettportal sieht die Wiener heute Abend bei der Partie gegen den DSC am Südufer des Wörthersees als klaren Favoriten an. Bei einem Euro Einsatz gibt es 1,50 Euro bei Sieg Austria, 3,50 Euro bei Unentschieden und 4,50 Euro für einen Arminia-Sieg.

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group