0

Francky Sembolo mit Arminia im Trainingslager

Stürmer von Jahn Regensburg beim Medizincheck

30.06.2013 | Stand 30.06.2013, 22:14 Uhr |
Francky Sembolo mit Arminia im Trainingslager - © Arminia
Francky Sembolo mit Arminia im Trainingslager | © Arminia

Bad Kleinkirchheim (pep). Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat seinen Wunschstürmer gefunden. Als die Mannschaft am Sonntagnachmittag ihr Trainingslagerquartier im österreichischen Bad Kleinkirchheim bezog, war im Hotel Pulverer auch ein Zimmer für Francky Sembolo reserviert.

Arminias Geschäftsführer Marcus Uhlig hatte den 27-Jährigen höchstpersönlich mit dem Auto nach Kärnten kutschiert. Sembolo, im Kongo geboren, erzielte in der vergangenen Saison acht Tore für den Zweitligaabsteiger Jahn Regensburg und gab vier Torvorlagen. "Wir wollen ihn haben. Er will zu uns." Für Geschäftsführer Uhlig scheint die Angelegenheit bereits in trockenen Tüchern zu sein.

Im Laufe des Sonntags wird Sembolo medizinisch untersucht. Geben Arminias Ärzte grünes Licht, erfolgt die Vertragsunterzeichnung bis 2015.

Marcus Uhlig: "Mit Jahn Regensburg haben wir eine Einigung erzielt." Khalil Kleit und Oliver Petersch, die sich beim 11:0-Testspielsieg am Samstag beim TSV Weikersheim Verletzungen zugezogen hatten, waren ebenfalls Patienten der medizinischen Abteilung.

Der ehemalige Braunschweiger Petersch hatte sich beim Aufwärmen die Schulter ausgekugelt. Youngster Kleit erlitt eine Innenbanddehnung im Knöchel. Sportlich endete der erste Tag in den österreichischen Bergen mit einer Laufeinheit.

Die beiden Testspiele am Dienstag gegen Austria Wien und am Freitag gegen den Wolfsberger AC werden jeweils um 18.30 Uhr angepfiffen.   

Arminia-Geschäftsführer Marcus Uhlig unterhält sich im Hotel mit Francky Sembolo - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group