0

Arminia hält mit Unentschieden Anschluss an die Spitze

Hallescher FC - Arminia Bielefeld 2:2 (1:2)

03.11.2012 | Stand 04.11.2012, 13:59 Uhr
Bei strömendem Regen kämpft Arminia-Spieler Johannes Rahn um den Ball. - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Bei strömendem Regen kämpft Arminia-Spieler Johannes Rahn um den Ball. | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Arminia hält mit Unentschieden

Anschluss an die Spitze - © Arminia
Arminia hält mit Unentschieden
Anschluss an die Spitze | © Arminia

Halle (nw). Nach einer unterhaltsamen, teilweise aber auch hektischen Partie trennten sich Fußball-Drittligist Hallescher FC und Arminia Bielefeld 2:2 - ein durchaus gerechtes Ergebnis.

Den Arminen gehörte die erste Hälfte, denn nachdem der Aufsteiger durch ein Eigentor von Marcel Appiah (34.) zunächst in Front gegangen war, hatten Arminias Fabian Klos (36.) per Kopf und Thomas Hübener (41.) per sicher verwandeltem Strafstoß das Spiel bis zur Pause gedreht.

Information
Der Live-Ticker zum Nachlesen

Die Tabelle

Völlig überraschend die Führung für den Halleschen FC in der 34. Minute: Dennis Mast flankte von der rechten Seite und eigentlich wäre Platins zur Stelle gewesen, aber Appiah wollte den Ball mit der Brust zu seinem Keeper zurücklegen und netzte versehentlich ein.

Doch nur zwei Minuten später machte Appiah auf der anderen Seite seinen Fehler wieder gut. Seine ausgezeichnete Hereingabe von der rechten Seite sorgte für den Ausgleich: Klos setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und nickte den Ball aus kurzer Distanz ein.

Nur fünf Minuten später holte Sören Eismann Fabian Klos kurz hinter der Sechzehnergrenze ungeschickt von den Beinen. Dem Unparteiischen blieb nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Hübener schob das Leder zwischen Keeper und linkem Pfosten zum 2:1 über die Linie. Horvat war zwar auf dem Weg in die richtige Ecke, aber der Schuss kam zu platziert für den Hallenser.

Platins pariert Elfmeter

Nach dem Seitenwechsel kam der Hallenser Maik Wagefeld ebenfalls per Elfmeter (72.) zum verdienten Ausgleich. Der Kapitän des Halleschen FC verhinderte damit die fünfte Pleite seines Teams in Serie. Appiah hatte sich mit Preuß im Sechzehner gerangelt, und der Unparteiische zeigte auf den Punkt.

Wagefeld verschoss den Elfer - Platins war in die richtige rechte Ecke gehechtet, aber im Nachsetzen netzte der Schütze dann doch noch zum 2:2-Endstand ein. In der Schlussphase bedrängten die Gastgeber das Bielefelder Tor, Arminia hatte nach dem 2:3 am Mittwoch im DFB-Pokal gegen Erstligist Bayer Leverkusen nichts mehr zuzusetzen. Für den FC war das Spiel zumindest von der gezeigten Moral her ein richtiges Signal in Sachen Klassenerhalt.

Arminia wurde von Preußen Münster überholt (3:2 gegen RW Erfurt),  bleibt aber auf dem Relegationsplatz mit vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer VfL Osnabrück (2:1 beim VfB Stuttgart II).

Hallescher FC - Arminia Bielefeld 2:2 (1:2)

Hallescher FC: Horvat - Eismann, Becken, Ruprecht, Kanitz - Mast, Zeiger (46. Shala), Lindenhahn (46. E. Sautner), Wagefeld, Mar.
Hartmann - M. Preuß (79. Hauk)

Arminia Bielefeld: Platins - De. Riemer (27. Testroet), Hübener, Hornig, Salger - Appiah, Schütz, J. Rahn, Schönfeld (67. C. Müller), F. Burmeister - Klos (76. Hille) Schiedsrichter: Arno Blos (Deizisau)

Zuschauer: 6.934

Tore: 1:0 Appiah (34./Eigentor), 1:1 Klos (36.), 1:2 Hübener (42./Foulelfmeter), 2:2 Wagefeld (72./Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Wagefeld, Shala - Hübener

Mehr lesen Sie im Sonntags-ePaper der NW.

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group