0
Die Noten

Preußen Münster - Arminia Bielefeld: Noten und Einzelkritik

VON JÖRG FRITZ
24.09.2012 | Stand 24.09.2012, 12:15 Uhr

Patrick Platins: Als einziger Armine präsentierte sich der Torhüter in Normalform. Seit Wochen ist der 29-Jährige der konstanteste und beste Akteur der Ostwestfalen in der zweiten Drittligasaison. Bei allen vier Gegentoren war Platins machtlos. In der 40., 60. und 90. Minute verhinderte der DSC-Spieler mit der Rückennummer eins mit drei Weltklasseparaden ein noch größeres Desaster.

Erstaunlich nur, dass der sonst so wortkarge Platins nach Spielende dem Fernsehen ein Interview gab. Seine Analysen trafen aber des Pudels Kern: "Das war kein Derby für uns. Wir haben keine Zweikämpfe gewonnen. Von Aggressivität war nichts zu spüren. Wir kamen fast immer zu spät zum Ball." Übrigens: Bei der 2:3-Niederlage der Arminen in Unterhaching wurde Platins öffentlich von Mannschaftskapitän Thomas Hübener kritisiert. Alle drei Gegentore seien haltbar gewesen, meinte damals Hübener.
Note: 2-

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group