Klos und der Aberglaube vor dem Haching-Spiel

Bielefeld (frz). Mit sechs Toren zählt Arminias Stürmer Fabian Klos zweifelsfrei zu den gefragtesten Gesprächspartnern des Drittliga-Tabellenführers. Vor dem Spiel in Unterhaching lehnte der 24-Jährige Anfragen jedoch strikt ab. "Bitte keine Interviews. Das bringt mir nur Pech."

Nach zwei Niederlagen in Folge ist die Begegnung gegen Arminia eine Schlüsselpartie für die Unterhachinger, die kurzfristig ihren besten Offensivspieler Sascha Bigalke verloren. Der 22-Jährige wechselte zum Zweitligisten 1. FC Köln und unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group