0
DIE ARMINEN IN DER EINZELKRITIK

Hübener ein Fels in der Brandung

30.07.2012 | Stand 30.07.2012, 08:42 Uhr

Patrick Platins: Arminias Torhüter war der überragende DSC-Akteur beim 1:1 in Dortmund. Der 29-Jährige brachte die Gastgeber mit zahlreichen Glanzparaden zur Verzweiflung. Note: 1

Marcel Appiah: Der rechte Außenverteidiger hat sich intern gegen Dennis Riemer durchgesetzt. Sicher in der Defensive. Offensiv könnte noch etwas mehr kommen. Note: 3

Thomas Hübener: Der Mannschaftskapitän war erneut ein Fels in der Brandung und sorgte mit seinem souveränen Auftreten auch für Sicherheit bei seinen Nebenleuten. Note: 3

Felix Burmeister: Sicher in der Innenverteidigung. Konnte seine Kopfballstärke bei Standardsituation in Dortmund nicht unter Beweisstellen. Note: 3

Sebastian Hille: Arminias schnellster Spieler überzeugte auf der rechten Außenbahn. Leider wurde der Ex-Dortmunder von seinen Kollegen zu wenig angespielt. In dieser Form ist der 31-Jährige eine feste Größe in der Startelf. Note: 3

Patrick Schönfeld: Nach den bislang gezeigten Leistungen gehört der Stürmer zu den Gewinnern der bisherigen Saison – nicht nur wegen seines Führungstores in Dortmund. Technisch war Schönfeld bereits in der vergangenen Saison überdurchschnittlich. Jetzt lässt er sich auch dort blicken, wo es weh tut. Und fitter als vor zwölf Monaten ist der 23-Jährige allemal. Note: 3

Stephan Salger: Der Neuzugang vom 1. FC Köln ist auf der Position des linken Außenverteidigers konkurrenzlos. Defensiv sehr zuverlässig. Allerdings unterliefen ihm einige Abspielfehler. Note: 3-

Tom Schütz: Der Sechser bemühte sich in Dortmund, konnte aber keine entscheidenden Impulse setzen. Eine Leistungssteigerung ist zwingend erforderlich. Note: 4-

Tim Jerat: Der zweite Sechser spielte in Dortmund sehr behäbig und wirkte in manchen Aktionen auch zu langsam. Ein Streichkandidat für das Saarbrücke-Spiel. Note: 5

Johannes Rahn: Der Außenbahnspieler auf der linken Seite läuft seiner Form der vergangenen Saison hinterher. Unglücklich bei fast allen Aktionen. Sein Drang zur Mitte war kontraproduktiv. Note: 5

Fabian Klos: Wie schon gegen Aachen blieb der Stürmer wirkungslos. Vergab eine hundertprozentige Chance. Note: 5

Eric Agyemang: Nach seiner Einwechslung in der 63. Minute wirkungslos.

Philipp Riese: Zeigte 25 Minuten lang Biss. Ein Terriertyp.

Manuel Hornig: Erster Meisterschaftseinsatz für 18 Minuten. Gelungen.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!