Arminia holt Philipp Riese

Zweijahresvertrag für bisherigen Regionalligaspieler

Arminia holt Riese - © ARMINIA
Arminia holt Riese | © ARMINIA

Bielefeld (nw). Was nw-news.de schon Mitte Mai vermeldete, hat Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am Dienstag bestätigt: Philipp Riese verstärkt den DSC als dritter Neuzugang für die Spielzeit 2012/2013. Laut Online-Portal transfermarkt.de liegt Rieses Marktwert bei 125.000 Euro.

Der 22-jährige Mittelfeldspieler kommt vom Regionalligisten ZFC Meuselwitz in die Leineweberstadt und hat nach Arminia-Angaben einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Riese bestritt für Meuselwitz bislang 87 Regionalligaspiele und erzielte dabei zwei Tore.

Bielefelds sportlicher Leiter Samir Arabi freut sich über den Neuzugang: "Philipp Riese ist ein sehr lauf- und zweikampfstarker Spieler, der zudem auch über ein gutes Passspiel und viel Spielintelligenz verfügt. Wir sehen bei ihm noch weiteres Entwicklungspotenzial und freuen uns, dass er sich trotz verschiedener anderer Angebote für Arminia Bielefeld entschieden hat."
 
Auch der Neu-Armine ist überglücklich. In einer Pressemeldung wird Riese mit den Worten zitiert: "Ich bin sehr dankbar für diese Chance und freue mich riesig auf Arminia."

Philipp Riese wechselt aus der Regionalliga an den Teuto. - © FOTO: ZFC MEUSELWITZ
Philipp Riese wechselt aus der Regionalliga an den Teuto. | © FOTO: ZFC MEUSELWITZ

Vor Riese hatte Bielefeld Marc Lorenz aus Lotte und Pascal Testroet von Kickers Offenbach verpflichtet.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group