Arminias Nachwuchs misst sich mit der Welt

DSC-Junioren gewinnen Jugendturnier und reisen nach Warschau

04.06.2012 | Stand 05.06.2012, 00:03 Uhr
Arminia-Jugend vertritt Deutschland - © ARMINIA
Arminia-Jugend vertritt Deutschland | © ARMINIA

Bielefeld/Wiesbaden (nw/pbo). Großer Erfolg für die U12-Jugend des DSC Arminia Bielefeld: Bei der Endrunde eines der größten Nachwuchs-Fußballturniere der Welt, dem Danone-Nations-Cup, haben sich die DSC-Junioren gegen 28 Jugendteams aus ganz Deutschland durchgesetzt und den großen Siegerpokal gewonnen. Außerdem löste die Mannschaft von DSC-Trainer Fabio Granata das Ticket zur Finalrunde in Warschau, wo Arminias U12 im September auf Teams aus der ganzen Welt treffen wird.

Die Fahrt mit dem ICE nach Wiesbaden mit Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel war für die Bielefelder U12 ein großes Abenteuer. In einem von insgesamt 22 Vorrundenturnieren, an denen etwa 8.000 Jugendfußballer teilgenommen hatten, hatte sich die Arminia für die Endrunde qualifiziert, wo sie zunächst auf Hertha BSC Berlin, Wehen Wiesbaden und FV Ravensburg traf.

Nach einem 1:0-Sieg gegen die Hertha überzeugte der DSC auch gegen Wiesbaden mit 3:0. Innerhalb von fünf Minuten war die temporeiche Partie entschieden. Damit stand die Achtelfinalteilnahme fest, woran auch die 1:3-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Ravensberg nichts änderte.

Trainer Granata: "Bin wahnsinnig stolz"

Im Achtelfinale fegte Arminia den Nachwuchs von Schalke 04 im Neun-Meter-Schießen aus dem Wettbewerb. Gegen Königsstein bewiesen die DSC-Junioren erneut ihre Qualitäten vom Punkt und kämpften sich wieder im Neun-Meter-Schießen eine Runde weiter. Im Halbfinale wurde mit einem 2:1 gegen RW Erfurt souverän der Einzug ins Endspiel geschafft, wo das Granata-Team abermals auf Vorrundengegner Hertha BSC Berlin traf.

Arminias U12 feiert den Sieg in Wiesbaden und reist im September zum Weltfinale nach Warschau. - © FOTO: DANONE NATIONS CUP
Arminias U12 feiert den Sieg in Wiesbaden und reist im September zum Weltfinale nach Warschau. | © FOTO: DANONE NATIONS CUP

Vor gut 1.000 Zuschauern in der Heimspielstätte von Drittligist Wehen Wiesbaden bekam der DSC-Nachwuchs beim Spielen der Nationalhymne Gänsehaut, bevor es auf dem Rasen zur Sache ging. Am Ende hieß es erneut 1:0 für Arminia Bielefeld, womit der Siegerpokal und das Ticket für die Endrunde in Warschau an die Jungs aus der Leineweberstadt ging.

"Ich als Trainer bin wahnsinnig stolz auf die Truppe", sagte Nachwuchs-Coach Fabio Granata: "Ich kann es immer noch nicht begreifen, dass wir im September nun Deutschland beim Weltfinale vertreten." Denn für Bielefelds U12 heißt es Anfang September nun Koffer packen für die Reise nach Warschau. Dort spielen dann vor den Augen des Weltfußballers und Schirmherrn Zinedine Zidane im neu erbauten Nationalstadion 40 Nationen um den Titel des inoffiziellen "Jugendweltmeisters". Das Team lernt beim Weltfinale Kinder aus allen fünf Kontinenten kennen, schließt Freundschaften und spielt auf dem Rasen, der noch drei Monate zuvor Schauplatz des Eröffnungsspiels der Fußball-EM 2012 war.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group