BIELEFELD Ex-Armine Ali Daei nach Autounfall außer Lebensgefahr

- © FOTO: DPA
Ali Daei | © FOTO: DPA

Teheran (dpa/nw). Der ehemalige iranische Bundesliga-Profi Ali Daei ist nach einem Autounfall am Samstag am Kopf verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur Fars ist der 42-Jährige jedoch außer Lebensgefahr.

Trotzdem muss er nach Aussagen der Ärzte weiterhin im Krankenhaus bleiben. Daei, derzeit Trainer von Rah Ahan Teheran, war nach einem Auswärtsspiel in Isfahan in Zentraliran mit seinem Privatauto auf dem Weg nach Teheran, als es laut Fars zu dem schweren Unfall kam.

Wegen seiner spektakulären Auftritte während der Asienmeisterschaft 1996 in den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde Arminia Bielefeld auf ihn aufmerksam wurde. Sein Bundesliga-Debüt im DSC-Dress gab Daei im August 1997. Nach sieben Toren für Arminia in 25 Spielen wechselte er dann in der darauf folgenden Saison zu den Bayern, später zu Hertha BSC Berlin.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group