Arminias Marcel Appiah (l.) erzielt das 1:0. Burghausens Sebastian Glasner kommt zu spät. - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Arminias Marcel Appiah (l.) erzielt das 1:0. Burghausens Sebastian Glasner kommt zu spät. | © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Arminia: Appiah dreht groß auf

Schweika für den DFB im Einsatz

VON JÖRG FRITZ

Bielefeld. Das Trainerlob für eine überzeugende Leistung folgte umgehend. "Ich freue mich sehr für Marcel Appiah, dass ihm gegen Wacker Burghausen der Treffer zum 1:0 gelang." Arminia Bielefelds Trainer Stefan Krämer fühlte sich in seiner Entscheidung bestätigt, dem 23 Jahre alten Appiah den Vorzug gegenüber Dennis Riemer auf der Position des rechten Verteidigers gegeben zu haben. "Appiah hat sowohl in der Defensive als auch in der Offensive Akzente gesetzt", meinte der Trainer nach dem 2:2 gegen Burghausen.

Den Einsatz in der Bielefelder Startformation hatte sich Appiah durch gute Leistungen im Training sowie einer ordentlichen Vorstellung in der Pokalpartie am vergangenen Dienstag in Wiedenbrück verdient. "Da Johannes Rahn nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war und nur als Einwechselspieler zur Disposition stand, benötigte ich noch einen kopfballstarken Spieler", begründete Krämer seine Entscheidung pro Appiah.

Der gebürtige Schwelmer war zu Saisonbeginn unter dem damaligen Trainer Markus von Ahlen noch Stammspieler und wurde zumeist als Innenverteidiger eingesetzt. Unter von-Ahlen-Nachfolger Stefan Krämer spielte der Sohn eines Ghanaers und einer deutschen Mutter keine entscheidende Rolle mehr für die Stammelf. Die in der Saisonvorbereitung verletzten Manuel Hornig und Dennis Riemer liefen ihm den Rang ab.

Mittlerweile hat Appiah aber Boden gut gemacht. "Er ist eine echte Alternative zu Riemer", sagt Krämer. "Das Rennen zwischen beiden ist ausgeglichen. Die Chancen stehen derzeit 50:50."

Während Arminias Spieler sich heute über einen freien Tag freuen dürfen, ist Arminias Physiotherapeut und Osteopath Michael Schweika für den DFB im Einsatz. Auf Fürsprache von U-18-Nationaltrainer Christian Ziege, vom 1. Juli bis 6. November 2010 Chefcoach in Bielefeld, kümmert sich Schweika vom 4. bis 7. März im Rahmen eines Lehrganges in der Sportschule Kaiserau um die körperliche Fitness der deutschen Nachwuchsspieler. Mit dabei im DFB-Kader ist auch der Ex-Armine Nico Perrey (jetzt Bayer Leverkusen).

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group