0

Arminia fit für den Budenzauber

Arminia-Gastspiel in der Grugahalle / Heithölter-Wechsel noch offen

VON JÖRG FRITZ
09.01.2012 | Stand 10.01.2012, 21:28 Uhr
Arminia ist fit für den Budenzauber - © ARMINIA
Arminia ist fit für den Budenzauber | © ARMINIA

Bielefeld. Arminia Bielefelds Trainer Stefan Krämer zieht den Hut vor seiner Mannschaft: "Während der kurzen Winterpause hat niemand geschludert. Alle haben ihre Hausaufgaben bestmöglich gemacht. Teilweise haben sie die angestrebten Ziele sogar übererfüllt."

Krämer und die Spieler des Fußball-Drittligisten können somit mit neuem Elan in die Fortsetzung der Meisterschaftsserie 2011/12 gehen. Ein Saisonziel werde er aber nicht nennen, verkündete der 44 Jahre alte Fußballlehrer. "Wir denken nur von Spiel zu Spiel. Mit dieser Einstellung sind wir bisher bestens gefahren."

Vor dem Wiederanpfiff zur Meisterschaft am 21. Januar in Aalen stehen noch die Teilnahme am Essener Hallenturnier (heute um 17.30 Uhr /live bei Sport 1) sowie das Freundschaftsspiel am Samstag, 14. Januar, um 15.30 Uhr in der Schüco-Arena gegen den Hamburger SV auf dem Programm.

Halleneinheit im Sportpark Enger

Zwecks Vorbereitung für den Budenzauber in der Essener Grugahalle absolvierten die Spieler am Samstag eine Halleneinheit im Sportpark Enger. "Dieses Training war mir fast schon zu intensiv", meinte Krämer zur Leistungsbereitschaft seiner Akteure. Dabei zogen sich Gianluca Marcello und Stefan Langemann leichte Blessuren zu.

Patrick Schönfeld (l.) umspielt Markus Schuler. - © FOTO: EVA-LOTTE HEINE
Patrick Schönfeld (l.) umspielt Markus Schuler. | © FOTO: EVA-LOTTE HEINE

Für das Gastspiel in Essen wird Krämer zehn Feldspieler und zwei Torhüter berufen. Marc Rzatkowski, Sevdail Selmani, Patrick Schönfeld, Thomas Hübener, Marcel Appiah und Felix Burmeister haben ihre Tickets bereits sicher.

Krämer: "Die übrigen Plätze verteilen wir am Montagmittag nach einer weiteren Trainingseinheit in Enger." In der Grugahalle spielt Arminia in der Gruppe A gegen Rot-Weiß Essen (17.45 – 18.08 Uhr) und Alemannia Aachen (19.33 Uhr – 19.56 Uhr).

Ein Platz im DSC-Kader vakant

Nach dem Wechsel von Diego Demme zum SC Paderborn (bis auf einige Nuancen perfekt) ist ein Platz im DSC-Kader vakant. "Dass automatisch Philipp Heithölter nachrutscht, kann ich nicht bestätigen", sagte Geschäftsführer Marcus Uhlig. "Wir versuchen, ihn zu verpflichten, aber es kann noch einige Zeit dauern." Heithölter trainiert seit Wochen in Bielefeld.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!