0

Osnabrück feuert vor Derby gegen Arminia Trainer Uwe Fuchs

Klubführung mit Leistungen des Coaches unzufrieden

VON LENNART KRAUSE
08.12.2011 | Stand 08.12.2011, 21:42 Uhr |
Osnabrück feuert

Trainer Uwe Fuchs

vor Arminia-Derby - © ARMINIA
Osnabrück feuert
Trainer Uwe Fuchs
vor Arminia-Derby | © ARMINIA

Osnabrück. Völlig überraschend hat sich Fußball-Drittligist VfL Osnabrück von seinem Trainer Uwe Fuchs getrennt. Wie der Verein mitteilt, genüge der Tabellenplatz im Mittelfeld nicht den Ansprüchen des Klubs. Noch am Mittwoch hatte die NW mit Stefan Krämer und Uwe Fuchs ein Video zum Derby gedreht.

Es ist der Paukenschlag vor dem Derby: Die Entlassung kommt nicht einmal zwei Tage vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld am Samstag (Anstoß 14 Uhr, Live-Ticker auf nw-news.de). Grund für die Entlassung ist laut den Verantwortlichen eine Serie von acht sieglosen Spielen in Folge. Osnabrück ist dadurch auf Platz 12 der Drittliga-Tabelle abgerutscht.

"Die Platzierung im unteren Mittelfeld, das unnötige Ausscheiden im NFV-Pokal, das entspricht nicht unserem Anspruch. Wir sehen keinen positiven Trend, wir treten auf der Stelle", sagte VfL-Präsident Dirk Rasch.

Noch am Mittwoch mit Krämer gefachsimpelt

Für Uwe Fuchs muss die Entlassung vollkommen überraschend gekommen sein. Noch am Mittwoch kam er für nw-news.de zu einem Treffen mit Arminia-Trainer Stefan Krämer. Die beiden Coaches fachsimpelten über die Dritte Liga und ihre Vereine. Fuchs war nicht anzumerken, dass er beim VfL anscheinend nicht mehr erwünscht ist.
Viele Fans der Osnabrücker haben nun die Hoffnung, dass ein alter Bekannter auf die Trainerbank zurückkehrt. Tatsächlich stellt sich die Frage, ob es Zufall war, dass Claus-Dieter Wollitz, genannt Pele, am Donnerstagnachmittag seinen Trainer-Vertrag bei Energie Cottbus kündigte. Er nannte familiäre Gründe für seinen Ausstieg. 
Wollitz war jahrelang Coach in Osnabrück. Die Familie der gebürtigen Höxteraners lebt noch immer in Osnabrück. Wollitz könnte ein Hoffnungsträger in dunklen VfL-Zeiten sein. Auch die Niedersachsen sind nach dem Abstieg von Finanzsorgen geplagt. Ein Verbleib in den niederen Tabellenregionen der Dritten Liga könnte den Club teuer zu stehen kommen.

Vorbereitung auf das Derby hinfällig

Dazu muss der Verein auch in der Führungsriege umdenken. Präsident Dirk Rasch hat seinen Rücktritt angekündigt. Er ist seit 1997 im Amt. Manager Lothar Gans verlässt den Verein dazu am Saisonende.
Damit dürfte für Arminia-Coach Krämer die Vorbereitung auf das Derby am Samstag nicht leichter werden. "Das Spiel ist ideal, um ein Zeichen für die Fans zu setzen", sagte VfL-Spielmacher Kevin Kampl.

Osnabrück trennt sich überraschend von Uwe Fuchs (rechts). Links sitzt Co-Trainer Alexander Ukrow. - © FOTO: DPA
Information

Das ist Uwe Fuchs

  • Uwe Fuchs spielte von 1996 bis 1998 bei Arminia Bielefeld.
  • Auch sein Vater Fritz Fuchs war beim DSC. Er trainierte die Arminen von 1986 bis 1988.
  • Uwe Fuchs war während seiner Karriere immer wieder von Verletzungen geplagt.
  • Für den englischen Club FC Middelsborough ist Fuchs ein Held.
  • Er schoss die Engländer 1995 zum Aufstieg in die Premier League

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group