Gegen Lotte setzt die Arminia auf gute Stimmung auf der Rußheide. - © FOTO: LENNART KRAUSE
Gegen Lotte setzt die Arminia auf gute Stimmung auf der Rußheide. | © FOTO: LENNART KRAUSE

Arminia setzt auf volle Rußheide

Verein rät zur Anreise per Nahverkehr

Bielefeld (lek). Für das Westfalenpokal-Achtelfinale des Fußball-Drittligisten Arminia Bielefeld gegen den Viertligisten Sportfreunde Lotte (Mittwoch 19 Uhr, Live-Ticker auf nw-news.de) sind bereits 600 Sitzplatzkarten verkauft. Laut Vereinsangaben gibt es insgesamt nur 900 Sitzplätze.

"Wir rechnen mit rund 2.500 bis 3.000 Zuschauer", sagt Arminias Interimsgeschäftsführer Marcus Uhlig. Da das Stadion Rußheide mitten in einem Wohngebiet liegt, gibt es nur wenig Parkplätze. "Wir bitten die Fans, per Nahverkehr zum Spiel gegen Lotte zu kommen."

Information
So geht's zum Stadion

Dass Stadion Rußheide liegt nah am Stadtzentrum. Eine Anreise per Fahrrad ist also gut möglich. Wer lieber mit dem Bus kommt, nimmt am Besten vm Jahnplatz die Linie 21 in Richtung Heepen. Dann einfach an der Haltestelle Ostbahnhof oder Am Stauteich aussteigen und gut 10 Minuten den Schildern zum Stadion zu Fuß folgen.

Die Arminia hofft auf eine große Unterstützung gegen den starken Regionalliga-Spitzenreiter aus Lotte. Kein Wunder, schließlich können sich die Arminen nur über das erreichen des Westfalenpokalfinals für den DFB-Pokal 2012 qualifizieren.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group