Schatzmeister Hermann Richter. - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Schatzmeister Hermann Richter. | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF

Arminias Schatzmeister schließt Liquiditätsprobleme aus

Bielefeld (frz). Auch in Jena tauchten erneut Gerüchte auf, Arminia Bielefeld würde als Ergebnis des Nachlizenzierungsverfahren Punktabzüge durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) kassieren.


"Ich bin Optimist. Es gibt keinen Punktabzug. Der Verein wird die Saison ohne Liquiditätsprobleme bestreiten. Das ist gewährleistet", sorgt Arminia Bielefelds Schatzmeister Hermann Richter für klare Verhältnisse in dieser Angelegenheit.


Nach Einreichung der Unterlagen an den DFB habe es Rückfragen aus Frankfurt gegeben, sagt Richter. "Wir haben sie in schriftlicher Form beantwortet." In dieser Woche erwartet der Schatzmeister eine abschließende Bewertung des DFB.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group