0

Arminia nimmt 9. Anlauf für den ersten Saisonsieg in Burghausen

Mit Live-Ticker ab 19 Uhr aus der Wacker-Arena

13.09.2011 | Stand 13.09.2011, 11:59 Uhr
Arminias 9. Anlauf für den ersten Saisonsieg - © ARMINIA
Arminias 9. Anlauf für den ersten Saisonsieg | © ARMINIA

Bielefeld (pep). Markus von Ahlen ist weder blind noch weltfremd. Nach dem enttäuschenden 0:0 gegen Rot Weiß Erfurt weiß der Arminen-Trainer um die Ausgangsposition der Mannschaft und die seiner selbst: "Wir stehen auf einem Abstiegsplatz, und wir müssen jetzt schlicht und einfach Punkte holen."

Der eine gegen Erfurt war zu wenig. Das dringend herbeigesehnte Erfolgserlebnis, das Sicherheit und Selbstvertrauen bringen soll, ist ausgeblieben. Zwar haftet dem DSC weiter das Pech an den Hacken - zwei Mal Aluminium gegen Erfurt, dazu ein verweigerter Elfmeter - die Offensivleistung insgesamt hinkt jedoch den eigenen Ansprüchen und den Mindestanforderungen an einen Nichtabstiegsplatz weiter hinterher.

Dienstag geht’s nach Burghausen. Verfolgen Sie die Begegnung mit dem Live-Ticker auf nw-news.de ab 19 Uhr. Vor dem neunten Anlauf, endlich den ersten Saisonsieg einzufahren, versucht von Ahlen den Blick nach vorn zu richten und die Brisanz der Lage auszublenden. Etwas anderes bleibt ihm auch nicht übrig. Von Ahlen will seine Bewährungszeit aktiv nutzen. Mit jener Beharrlichkeit, mit der seine Mannschaft sich den ersten Dreier erarbeiten soll, versucht der DSC-Trainer seine Mannschaft auf die nächste Partie einzustellen.

Vorn muss mehr kommen

In Burghausen gelte es, "die richtige Balance" zwischen einer geordneten Deckung und erfolgversprechenden Offensivaktionen zu finden, sagt von Ahlen: "Das Fundament wird die Defensive bleiben, aber vorn muss mehr kommen." So ist davon auszugehen, dass das Stammpersonal – wenn überhaupt – in der Offensive wechselt. Von Ahlen denkt über Veränderungen nach, dürfte jedoch bei Eric Agyemang bleiben. Er besitzt gute Aussichten, an früherer Wirkungsstätte aufzulaufen.

Stürmer Eric Agyemang wird wohl erneut anspielen. - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Stürmer Eric Agyemang wird wohl erneut anspielen. | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF

Über die Gastgeber denkt der noch torlose Arminenstürmer nicht groß nach. "Wir müssen einfach alles noch besser machen", fordert er von sich und seinen Gefährten. Natürlich sähe er es gern, wenn Arminia dank seines Tores in Burghausen gewinnen würde. "Letztlich ist es mir aber egal, wer die Tore schießt, wenn wir nur gewinnen." Markus von Ahlen dürfte genau so denken.

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group