Arminia: Kommission verspricht sich viel von neuer Satzung

Bielefelder Drittligist will handlungsfähiger werden

Neue Satzung soll Entscheidungen bei Arminia beschleunigen - © ARMINIA
Neue Satzung soll Entscheidungen bei Arminia beschleunigen | © ARMINIA

Bielefeld (pep). Am 11. September werden die Weichen für ein neues Arminen-Präsidium gestellt. Davon geht Thomas Lauritzen, Mitglied des Aufsichtsrats und der Satzungs- und Strukturkomission, aus. "Wir rechnen alle damit, dass sich mindestens ein Vorstandsteam zur Abstimmung stellt."

Die Kommission, bestehend aus ASC-, Ehrenrats- und Sponsorenvertretern, hat in den vergangenen Monaten den Übergang von der alten zur neuen Satzung vorbereitet. Ungewöhnlich, aber "damit möglichst schnell alle Gremien gemeinsam in eine Richtung marschieren", so ASC-Mitglied Sebastian Kraus, findet die Sitzung nach aktuell gültiger Satzung statt. Gleichzeitig soll aber die Besetzung der Gremien nach neuer Satzung ermöglicht werden.

Eine Idee der neuen Statuten ist es, "handlungsfähiger zu sein. Die Informationswege werden kürzer. Entscheidungen können schneller getroffen werden, weil weitere Abstimmungsgespräche in den Gremien vermieden werden", erklärte Thomas Lauritzen. Nebenbei äußerte er sich zur aktuellen sportlichen Situation und zur neuen Anleihe: "Ich gehe davon aus, dass Markus von Ahlen in Regensburg unser Trainer ist", sagte Lauritzen und verriet weiter, dass die Zukunftsanleihe noch nicht in trockenen Tüchern sei. Ausführlich werden die Satzungsänderungen auf der Homepage (www.arminia-bielefeld.de) dargestellt. Während eines Info-Abends wird die Satzungskommission am Dienstagabend ab 19.05 Uhr im Krombacher Business Club der Schüco-Arena die Änderungen vorstellen und diskutieren.

  • Das Präsidium: Es besteht künftig nur aus drei Mitgliedern – Präsident, Schatzmeister und Mitglied für die Abteilungen. Bis zum 29. August werden noch Kandidaturen (per Einschreiben) entgegengenommen. Das neue Präsidium soll als Team von den Mitgliedern gewählt werden. Das nächste Präsidium soll ein in der neuen Satzung zu verankernder Nominierungsausschuss vorschlagen.
Thomas Lauritzen. - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Thomas Lauritzen. | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF


  • Der Wirtschaftsrat: Sechs Mitglieder stark und ersetzt den Verwaltungsrat. Das Gremium kontrolliert das Präsidium. Auffällig ist, dass das Präsidium drei Mitglieder über eine eigene Liste zur Wahl durch die Mitgliederversammlung vorschlägt. Dies werden wohl die aktuellen Vertreter der Sponsoren, die Aufsichtsräte Thomas Lauritzen, David Frink und Paul von Schubert sein. Ein großes Fragezeichen steht aktuell noch hinter der Person von Alexander Geilhaupt. Es ist juristisch unklar, ob der einzig verbliebene Verwaltungsrat automatisch in den Wirtschaftsrat rückt oder sich neu bewerben muss. Das neue Gremium wird verpflichtet, das von der Mitgliederversammlung gewählte Präsidiumsteam offiziell im Amt zu bestätigen. Mitglieder können sich bis zum 29. August für den Wirtschaftsrat bewerben.
  • Der Aufsichtsrat: Beschlussfähig mit neun Leuten, bestehend aus dem Präsidium, voraussichtlich einem sportlichen Berater (Thomas Helmer), und fünf Mitgliedern des Wirtschaftsrats (drei von der Präsidiumsliste, zwei von der Mitgliederliste).

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group