0

Arminia-Fans quittieren Steins Entschluss mit Beifall

Änderung der Satzung rückt näher

28.07.2011 | Stand 29.07.2011, 07:29 Uhr
Vier Verwaltungsräte bei Arminias Mitgliederabend zurückgetreten - © ARMINIA
Vier Verwaltungsräte bei Arminias Mitgliederabend zurückgetreten | © ARMINIA

Bielefeld (frz). Arminia Bielefelds Interims-Präsident Hans Joachim Faber eröffnete den ersten Fan- und Mitgliederabend der Saison 2011/12 im ViP-Raum der Schüco-Arena mit den zwei Nachrichten des Tages: "Uli Stein hat für das Amt des Präsidenten abgesagt." Die rund 200 anwesenden Arminen-Anhänger spendeten als spontane Reaktion Beifall. "Und dann haben noch vier der fünf Verwaltungsratsmitglieder ihren Rücktritt erklärt", fügte Faber hinzu. Die Reaktion des Publikums fiel bei diesem Punkt weniger emotional aus. Nur ein leises Murren war im Plenum zu hören.

"Seit heute ist dieses Thema endlich vom Tisch. Jetzt haben wir die große Chance, endlich Ruhe in den Verein zu bekommen", lautete Fabers Wertung zur aktuellen Situation im Fall Stein. Faber skizzierte zwei Möglichkeiten, um Wege aus der Führungskrise zu finden. "Wir laden zu einer Mitgliedersammlung ein und lassen einen neuen Verwaltungsrat wählen."

Plan B erscheint dem gelernten Juristen jedoch effektiver. "Fakt ist, dass die aktuelle Satzung nicht das Gelbe vom Ei ist. Deshalb sollten wir im September bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über eine mögliche Satzungsänderung abstimmen lassen."

Präsidium soll von Mitgliedern gewählt werden

Das Präsidium soll dann wieder von den Mitgliedern und nicht mehr vom Verwaltungsrat gewählt werden. Ein Termin soll in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden. Laut Aussage von Verwaltungsratschef Alexander Geilhaupt soll bis zu diesem Stichtag ein Überbrückungs-Verwaltungsrat installiert werden, so dass das neue Präsidium laut der noch geltenden Satzung von diesem Gremium eingesetzt werden kann.

Arminia-Trainer Markus von Ahlen, Sportlicher Leiter Samir Arabi, Moderator Thomas Milser und Spieler Thomas Hübener (v. l.) im VIP-Raum der Schüco-Arena. - © FOTO: ANDREAS FRÜCHT
Arminia-Trainer Markus von Ahlen, Sportlicher Leiter Samir Arabi, Moderator Thomas Milser und Spieler Thomas Hübener (v. l.) im VIP-Raum der Schüco-Arena. | © FOTO: ANDREAS FRÜCHT

Faber machte zudem noch einmal Werbung für die Zukunftsanleihe. "Ich appelliere an alle Mitglieder, ein Signal zu setzen und diese Anleihe zu zeichnen. Sie besorgt uns Liquidität."

Bei der Jahreshauptversammlung des Zweitliga-Absteigers am 27.
Juni dieses Jahres war das fünfköpfige Arminia-Präsidium um Präsident Wolfgang Brinkmann geschlossen zurückgetreten. Der Bielefelder Rechtsanwalt Hans-Joachim Faber fungiert seitdem als Interimspräsident und soll kurzfristig die ordnungsgemäße Geschäfts- und Handlungsfähigkeit des Vereins sicherstellen.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!