Arminia holt Koblenzer Rahn

Arminia holt Koblenzer Johannes Rahn - © ARMINIA
Arminia holt Koblenzer Johannes Rahn | © ARMINIA

Bielefeld (-sg-). Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld meldet mit Johannes Rahn einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison. Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt vom Drittligisten TuS Koblenz auf die Alm.

Beim Tabellenelften der 3. Liga wurde der 1,91 Meter große Spieler in der Teamübersicht als Angreifer geführt. In der abgelaufenen Saison erzielte er vier Tore. Zudem hat er in 40 Spielen Zweitligaerfahrung gesammelt. Das Koblenzer Eigengewächs machte ab 2007 Station beim Bundesligisten VfB Stuttgart, kam dort aber nur in der 2. Mannschaft zum Einsatz.

Trainer Markus von Ahlen: "Ich bin von Johannes Rahn sowohl sportlich als auch charakterlich voll überzeugt. Es ist uns erneut gelungen, einen gestandenen Drittliga-Spieler zu verpflichten, der auch bereits Erfahrungen in der 2. Liga sammeln konnte. Trotz seiner Größe verfügt er über eine gute Grundschnelligkeit und ist auch technisch versiert."

Der Koblenzer Johannes Rahn (M) schwebt über dem Ball, flankiert von den Düsseldorfern Jan van den Bergh (r) und Jens Langeneke (l). Die Aufnahme stammt aus dem Januar 2010. - © ARCHIVFOTO: DPA

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group